Neues Quartier für Asylbewerber gefunden

Schwabmünchen: Stadt | Der Landkreis Augsburg mietet eine Gewerbehalle in Schwabmünchen an

Die Verträge sind jetzt in „trockenen Tüchern“! Auf gemeinsame Initiative von Schwabmünchens Bürgermeister Lorenz Müller und Landrat Martin Sailer ist es dem Landkreis Augsburg gelungen, eine Gewerbehalle im Norden der Stadt Schwabmünchen anzumieten. Ab Mitte Juni steht diese dem Landratsamt für eine vorläufige Notunterbringung von Asylbewerbern zur Verfügung. Damit bietet sich der Behörde eine gute Alternative und sie kann bis auf weiteres auf die geplante Inanspruchnahme der Turnhallen bei der Leonhard-Wagner-Schule in Schwabmünchen verzichten. „Wir sind sehr erleichtert, dass wir die Nutzung der Turnhallen in dieser Form noch kurzfristig abwenden konnten“, so Martin Sailer. Dieser Aussage pflichtete Bürgermeister Müller bei: „Damit ist für alle Beteiligten, sowohl für die gesamte Schulfamilie als auch für die unterzubringenden Asylbewerber eine zufriedenstellende Lösung gefunden.“

Allerdings ist aufgrund des extremen Zuweisungsdrucks und der aktuellen Prognosen hinsichtlich der Flüchtlingszahlen nicht auszuschließen, dass im Rahmen einer weiteren Notfallplanung doch auf Turnhallen zurückgegriffen werden muss, gegebenenfalls an einem anderen Schulstandort.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.05.2015 | 02:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.