Schortens: Betrüger täuschen Gewinn vor

Schortens: 32 000 Euro ein Rentner angeblich gewonnen haben. Doch bei dem Gewinn handelt es sich lediglich um eine Masche von Betrügern. Die lassen sich immer wieder neue Dinge einfalle, um besonders ältere Menschen um ihr Geld zu bringen.

Ein älterer Mann aus Schortens erhielt einen Anruf und wurde über einen angeblichen Gewinn von 32 000 Euro von einer Rechtsanwaltskanzlei in der Türkei informiert. Um das Geld aber zu erhalten müsse er erst 2000 Euro in die Türkei überweisen. Wenig später erhielt er dann auch schon einen Anruf von einer angeblichen Mitarbeiterin der Landesbank, welche forderte, den oben genannten Betrag zu überweisen. Das Geld wäre angeblich Steuergelder für die Türkei. Der Mann wurde allerdings misstrauisch und brachte den Vorfall zur Anzeige. Dieses Verhalten des 78-Jährigen lobte die Polizei.

Tipps der Polizei

Ratsam ist es, sich bei solchen Telefonaten erst gar nicht ein Gespräch verwickeln zu lassen. Man könnte sich gegebenenfalls die angezeigte Nummer auf dem Display notieren. Auch wenn deutsche Nummern angezeigt werden, können diese manipuliert sein, denn in der Regel befinden sich solche Callcenters immer im Ausland. Ein wichtiger Punkt ist, dass niemals persönliche Daten wie Bankverbindung oder Ähnliches weitergegeben wird. Bei Unsicherheit immer an die Polizei wenden.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.