Hundefutter

Einmal in der Woche geht es zum Supermarkt meiner Qual. Er liegt 15 km weiter südlich von hier hat aber die Zutaten zum Hundefutter unserer 2 Fleischfresser.
Es wird eingepackt , wenn vorhanden, 2 Päckchen Schweineohren, eine Packung Rinderpansen, Schweine- oder Rinderleber, eine grüne Gurke, ein Apfel(unsere sind schon vergammelt) und eine Paprika.
Mit den Überlebensmitteln für uns selbst geht es wieder nach Hause.
Die Kocherei beginnt: Ein riesiger Kochtopf mit Wasser und den Fleischprodukten muss für 2 Stunden eine gelierfähige Masse formen. Dem wird mir einem Mixstab nachgeholfen.
Alles wird auf Graupengröße verkleinert.
In der Zwischenzeit kocht ein Beutel Billigreis, eine Kartoffel und zwei Möhren.
In diese Masse kommen zum Schluss, ohne mitzukochen, die Paprika, ein ordentliches Stück Gurke und der Apfel.
Alles wird auch hier zerkleinert und der Fleischmasse zugeführt.

Dann beobachtet man innerhalb einer Woche wie die Fiecher alles wegfressen.........
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
66.114
Axel Haack aus Freilassing | 29.06.2014 | 23:42  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 30.06.2014 | 07:00  
15.020
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 30.06.2014 | 10:21  
13.241
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 30.06.2014 | 12:32  
54.332
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 30.06.2014 | 15:45  
13.241
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 30.06.2014 | 16:44  
15.020
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 30.06.2014 | 19:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.