Meine kurze Sicht auf die 12. Lichtwoche in der Hansestadt Rostock am 8.11.13

Rostock: Grebin | Diese 12. Lichtwoche hat sich nach einer Reihe von Jahren zu einem sehr schönen abendlichen Ereignis für Jung und Alt in Rostock einen Namen gemacht. Den Erfindern der Rostocker Stadtwerke kann ich nur dazu gratulieren. Ich war ganz erstaunt, am Freitagabend so viele kleine Leute mit ihren, sehr oft selbstgebastelten Laternen, anzutreffen.
Was mir besonders auffiel, war der "Einsatz" von LED-Lämpchen - daran konnte man den technischen Fortschritt erkennen. Auch ein Beispiel für eine neuartige Laterne muß man besonders hervorheben. Hier haben sich Papa oder Mama etws völlig Neues einfallen lassen.
Sie finden sie bestimmt beim Betrachten der Bilder. Bin auf ihre Reaktion gespannt.
Morgen, am späten Novemberabend, geht dieses Schauspiel mit seinen unterschiedlichen Lichteffekten, Tänzen der Gruppe ARTHUS, Blasmusik und viel
"G l ü h" wein leider schon wieder zu Ende. Der triste November läßt uns dann wieder auf das weihnachtliche Geschehen am gleichen Ort, im Dezember, hoffen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.