Wasseramseln an der Ohm bei Schweinsberg

Wasseramsel an der Ohm
Gestern war ich unterwegs rund um Amöneburg. Nachdem ich die Ringnummern der Weißstörche, die neu in Amöneburg-Mardorf sind , fotografiert hatte, machte ich mich auf den Weg nach Schweinsberg um nach Wasseramseln und Eisvögeln Ausschau zu halten. Da die Ohm noch fast Hochwasser hatte , machte ich mir keine großen Hoffnungen um dort noch Wasseramseln anzutreffen. So nahm ich nur den Fotoapparat mit dem großen Objektiv, ohne Stativ mit, was sich dann doch noch als Fehler erwies. Denn kaum war ich an dem Wehr, sah ich schon von weitem ein Wasseramselpaar am Ufer.So musste ich notgedrungen die schwere Kamera frei halten, oder auf kleine, vorhandene Äste einer Weide auflegen. Aber so war ich auch beweglicher, denn das Ufer war sehr matschig und glatt. So gelangen mir doch einige Fotos von den agilen "Tauchvögeln", die ich immer wieder gerne fotografiere. Eine Wasseramsel flog hinter einen Baum im Uferbereich und da sie nicht mehr zu sehen war, schlich ich mich vorsichtig zu der Stelle, wo ich sie vermutete. Ich erblickte sie dann auch ca. zwei Meter vor mir auf einem Ast und ich konnte sie nicht fotografieren, da ich ca 6 Meter Naheinstellungsgrenze habe. Schön war die Beobachtung, aber Pech für den Fotografen. Aber alles ärgern nützt nichts, denn es sind doch noch schöne Fotos von den flinken Wasservögeln geworden. Für mich war es wieder einmal eine tolle, nicht alltägliche Beobachtung.
2
2
1
2
4
2
4
2
3
3
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
57.422
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 04.04.2016 | 20:47  
12.425
Stephanie Brühmann aus Korbach | 05.04.2016 | 07:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.