Museumsdorf Cloppenburg

Mühlen dürfen nicht fehlen
Den Norden Deutschlands prägen Backsteinhäuser und das flache Land. Cloppenburg in der Nähe von Oldenburg macht da keine Ausnahme. Die Stadt hat etwa 34000 Einwohner und ist überwiegend katholisch. Bis an die Nordsee sind es etwa 1 1/2 Std. Autofahrt. Am Stadtrand von Cloppenburg liegt ganz idyllisch das Museumsdorf. Schon das Entree ist gewaltig. Eine große Scheune dient als Ausstellungsraum für allerlei Souvenir, aber auch für Alltagsgegenstände aus den 60 Jahren. Auf dem 15 HA großen Gelände stehen mehr als 50 Gebäude. Am Originalstandort abgebaut, wurden sie hier wieder neu aufgebaut. Man kann im Innern alles so bewundern wie es früher einmal war. Sämtliches Inventar wurde ebenfalls aufgebaut. Unter den Gebäuden befinden sich auch große Hofanlagen, mittlere Bauernhöfe, aber auch Wohn- und Arbeitsstätten von Handwerkern und "kleinen Leuten". Zu den Häusern gehören auch Bauerngärten. Liebevoll bewirtschaftet und hergerichtet mit regionaler Gartenkultur.
Häufig finden im Museumsdorf Veranstaltungen statt. So auch an dem Wochenende 18. und 19. Juli. Von 10 Uhr morgens bis 18 Uhr abends wird dem Besucher eine historische Dorfkirmes geboten. Fahrgeschäfte und Stände mit Zuckerwatte und Mandeln, Zauberer, Seifenblasenkünstler und "Hau den Lukas" sorgen für ein wunderbares Ambiente.

Der Zauber des Museumsdorfes liegt in der Großzügigkeit des Geländes und der gut durchdachten Landschaftsarchitektur. Wenn dann das Wetter noch mitspielt, steht einem schönen Tag nichts entgegen.
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
27.437
Heike L. aus Springe | 25.07.2015 | 00:49  
57.365
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 25.07.2015 | 08:02  
1.229
Birgit Ritter aus Kirchhain | 25.07.2015 | 16:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.