Winterwandern der Gemeinde Ranstadt

Ranstadt: Rühlskopf | Winterwandern der Gemeinde Ranstadt

(me) Bei der Wanderung der Gemeinde Ranstadt im Spätsommer des letzten Jahres waren sich die Teilnehmer einig, diese Wanderungen mit einer Winterwanderung fortzusetzen. Die Auswirkungen des Orkantiefs XIN am vergangenen Wochenende waren nicht gerade einladend. Trotz des Windes und dem Regen hatten sich an die 30 Teilhnehmer am Sammelplatz am Rathaus eingefunden. Der geplante "Windpark Ranstadt am Rühlskopf" ist das Thema Nr. 1 in Ranstadt und Umgebung und gab somit auch die Wanderstrecke vor. Acht Windräder waren ursprünglich auf den Rühlskopf geplant, nunmehr sind esnach den Planungen "nur" fünf geworden, aber dafür größer und mächtiger, 200 Meter hoch an der Nabe gemessen plus die Rotorblätter mit einer Länge von ca 70 m.. Ranstadt's Botschafter und zugleich Mühlenmodellbauer Manfred Egloff hatte zur Veranschaulichung ein Modell einer Windkraftanlage mitgebracht. Im Maßstab zu diesem Modell hat er ein Foto des 36 m hohen Ober- Mockstädter Kirchturms angefertig und daneben gestellt. Die Bäume dort sind in natura etwa 30 m. hoch. Die Teilnehmer waren sichtlich erschrocken, was da am Rühlskopf entstehen soll. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Christian Seitz begab man sich dann auf den ca 8 Km langen Weg in Richtung Nidda, rechts abbiegend in Richtung einer einstigen Siedlung Wolfertshausen. Bei einer Rast an den Fischteichen erläuterte die Bürgermeisterin die Machbarkeit eines Feriencamp mit Übernachtungsmöglichkeiten für Schulklassen, Familien etc. Die Fischteiche hinter sich lassend führte der Weg links den Berg hinauf auf den 225 m. hohen Rühlskopf. Offenbar ist man dort schon mit der Holzernte beschäftig. Über das Ausmaß der bevorstehenden Waldrodungen für die Windräder und den Zufahrtswegen und den negativen Auswirkungen mit dem Betrieb der WKR kamen bei den Wanderern nur Spekulationen auf. Der Abschluß war in der Schutzhütte des Natur- und Vogelschutzvereins Ranstadt am Niddaradweg in der Nähe des alten Bahnhofs, wo man sich mit heißen Getränken und heißen Würsten aufwärmen konnte.



Bildbeschreibung:

......001029 Der Ober- Mockstädter Kirchturm, auf dem Foto ca 25 cm groß, wirkt mikrich am Schaft des 1 m hohen Modells der Windkraftanlage.

.....104448 Bei den Fischteichen erläuterte die Bürgermeister den 30 Wanderern die Machbarkeit eines Feriencamps.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.