"Vexierbild" im Heimatmuseum in Oberndorf (an der Salzach)- Je nach Blickrichtung ändern sich die Motive

"Vexierbilder waren im späten Mittelalter ähnlich den sogenannten Vexierliedern eine Möglichkeit der Zeichner einen Missstand aufzuzeigen oder eine satirische Überspitzung zeichnerisch darzustellen, ohne sofort eine Strafe fürchten zu müssen. Die Vexierbilder dienten in diesem Sinne allerdings auch oft der Belustigung, indem man durch Drehen etc. eine andere Bedeutung des Gezeichneten wahrnehmen konnte. Franz Kafka schrieb in seinem Tagebuch 1911 „das Versteckte in einem Vexierbild sei deutlich und unsichtbar. Deutlich für den der gefunden hat, wonach zu schauen er aufgefordert war, unsichtbar für den, der gar nicht weiß, dass es etwas zu Suchen gilt.“[2] In anderen Sprachen (englisch, französisch) wird Vexierbild einfach mit einem Rätsel- oder Suchbild gleichgesetzt." (Wikipedia)
Im Heimatmuseum von Oberndorf hing ein Bild, das durch seine spezielle Konstruktion aus verschiedenen Blickrichtungen unterschiedliche Bildinhalte zeigt:
6
4
5
5
6
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
23.125
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 11.12.2013 | 00:24  
32.279
Gertraud Zimmermann aus Rain | 11.12.2013 | 00:27  
37.635
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 11.12.2013 | 07:18  
32.279
Gertraud Zimmermann aus Rain | 11.12.2013 | 09:39  
58.792
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 11.12.2013 | 18:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.