Höhepunkte Siziliens -- 2.1. Monreale

Monreale liegt nur 7 km südwestlich von Palermo.

Der sizilianische König Wilhelm II. errichtete nach 1172 Monreale als Sitz eines Klosters und ließ dort einen festungsartigen Gebäudekomplex erbauen, der eine Kathedrale, ein Erzbischöfliches Palais, einen Königspalast und ein Benediktinerkloster umfasste. 1183 konnte er von Papst Lucius III. die Erhebung des Klosters zum Erzbistum Monreale erlangen. Von den Bauten ist heute lediglich der Dom mit dem Kreuzgang erhalten geblieben. Um diesen Komplex herum entwickelte sich der mittelalterliche Ort.

Das berühmteste Bauwerk ist die Kathedrale von Monreale, ein Normannenbau aus dem 12. Jahrhundert. Es zeigt die Symbiose aus romanischer, arabischer Baukunst, Intarsien befinden sich an den Außenmauern, seine Wände stellen die Geschichten des Alten und Neuen Testaments dar. Mit über 6000 m² Mosaikfläche (zum Teil aus Gold) aus dem 12. Jahrhundert ist sie eine der bekanntesten Kathedralen auf Sizilien. Besonders sehenswert ist auch der quadratische Kreuzgang mit über 200 Doppelsäulen, der gerade restauriert wird, sowie das berühmte Bronzetor aus dem 12.Jhd.
Das Rathaus stammt aus dem 18. Jahrhundert und enthält einige wertvolle Gemälde. Davor befindet sich der "unkeusche Brunnen" .....
3
3
4
4
4
4
3
4
4
3
4
4
3
4
4
4
4
4
3
4
4
3
4
4
3
4 3
3
4
4
3
4
4
4
1 3
3
2 4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
2 4
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
37.468
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 24.06.2015 | 14:53  
60.828
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 24.06.2015 | 23:55  
32.279
Gertraud Zimmermann aus Rain | 25.06.2015 | 11:15  
27.450
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 27.06.2015 | 11:55  
32.279
Gertraud Zimmermann aus Rain | 27.06.2015 | 12:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.