Bodyscan bei BLSV-Fortbildung in Reichertshofen, Kreis Pfaffenhofen

Bodyscan bei BLSV-Fortbildung in Reichertshofen Foto: Harald Bruckmeier
Pfaffenhofen/Reichertshofen (rry) Die Körpermitte, also der Bereich Hüfte, Becken und Lendenwirbelsäule, stand im Mittelpunkt des zweiten Teils der BLSV-Fortbildungsreihe mit dem Titel „Bodyscan im Verein“ am Wochenende in Reichertshofen. Referentin Eva Braunstorfinger erläuterte den etwa zwei Dutzend Übungsleitern in der dortigen Schulturnhalle, wie man mit gezielten Übungen ein „dynamisches Gleichgewicht“ erlangt. Nach einer kurzen Einführung in die Anatomie und die Biomechanik des menschlichen Bewegungsapparats und einer peppigen Aufwärmrunde ging die Fitnessexpertin detailliert auf mögliche Trainingsformen ein, mit denen die Übungsleiter in ihren jeweiligen Sportstunden arbeiten können. Die hierbei gestreiften Themen beschäftigten sich unter anderem mit einer aktiven Gelenkpflege für die Hüfte, Kapsellockerung und Muskeldehnung im Beckenbereich oder der Kräftigung der Muskelpartien in der Körpermitte. Problemlos können laut Braunstorfinger solche Übungsformen auch in ein Kreislauftraining mit ähnlichem Zuschnitt eingebaut werden, was den ganzheitlichen Ansatz dieser Trainingsmethode unterstreicht. Text und Foto: Harald Bruckmeier


--
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.