BLSV warnt vor gefälschten Rechnungen zum Rundfunkbeitrag

Pfaffenhofen (rry) BLSV-Kreisvorsitzender Florian Weiß warnt aus gegebenem Anlass alle Sportvereine vor gefälschten Zahlungsaufforderungen zum Rundfunkbeitrag von ARD/ZDF/Deutschlandradio, die derzeit an Vereine verschickt werden. Layout, Farbe und Machart der Fälschung seien von den Original-Anschreiben nur schwer zu unterscheiden, so der BLSV-Chef.

Bis auf wenige Rechtschreibfehler ist nach Erkenntnissen des BLSV das Anschreiben auch aufgrund seiner Formulierungen nicht klar als Fälschung identifizierbar. „Im dem BLSV vorliegenden Fall konnte die Fälschung an einigen Merkmalen festgestellt werden“, sagt Weiß. Demnach lauteten bei der IBAN-Nummer die ersten beiden Buchstaben auf „BG“, was für Bulgarien steht. Auf einer deutschen IBAN-Nummer steht am Anfang „DE“ für „Deutschland“. Weiterhin stimmten die letzten Ziffern der vermeintlichen Telefonnummer in den angegebenen Kontaktdaten des Absenders nicht. Auch die angebliche Beitragsnummer war nicht korrekt. Im dem vorliegenden Fall wurde der Betrag falsch berechnet.

Was ist zu tun, sollte ein Verein ein gefälschtes Schreiben erhalten haben? „Am besten ignorieren und dem Beitragsservice melden“, rät BLSV-Kreisvorsitzender Florian Weiß. „Sollten Sie den Betrag bereits überwiesen haben, dann wenden Sie sich bitte umgehend an Ihr Geldinstitut.“ Weitere Informationen zu diesem Thema sind unter folgendem Link zu finden: http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/aktuel...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.