Bundeskanzlerin Merkel hat recht: Wir schaffen das !

Wir - das sind wir alle, auch alle Menschen die, aus welchen Gründen auch immer, sich entschlossen haben hier in Deutschland zu leben. Wir - d.h. nicht nur - was können wir (Deutsche) für die aus anderen Teilen der Welt zugereisten Personen tun. Wir - d.h. auch - was können die neuen Mitbewohner zum gemeinsamen Wohl beitragen. Wir - kann nicht bedeuten, nur auf die kulturellen Unterschiede zu beharren. Wir - d.h. die Gemeinsamkeiten herausstellen und nicht das Trennende in den Vordergrund stellen. Wir - das sind Frauen und Männer tragen gemeinsam zum gemeinsamen Wohlergehen bei. Wir - das bedeutet da Mitarbeit anzubieten und zu leisten, wo diese gebraucht wird. Religionsbegründete Ablehnung notwendiger und nachgefragter Arbeiten z.B. im Pflegebereich oder im Servicebereich u.a. darf es nicht geben. Wir - funktioniert, wenn alle mitmachen. Integration funktioniert nur durch ein ausgewogenes Geben und Nehmen. Toleranz darf nicht nur in eine Richtung gehen.
Wir - geht aber nur richtig, wenn die säkulare (weltliche) Staatsorganisation als "neutrale Plattform" unbedingt und von allen hier lebenden Personen ausnahmslos anerkannt wird und kulturelle und religiöse Eigenheiten sich der säkularen, demokratischen Zusammenlebensorganisation unterordnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.08.2016 | 16:03  
505
Franz Knöferl aus Pfaffenhofen | 18.08.2016 | 08:06  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.08.2016 | 02:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.