Nikolausmorgen bei der Arbeit, als es noch dunkel war.

Wer hatte denn da am Vorabend schon etwas hingelegt?
Die Fahrt - durch leichtes Schneetreiben und die letzten Windböen von Orkan Xaver - war ganz angenehm. Offenbar fuhren die meisten Menschen heute doch etwas später zur Arbeit los ... freie Fahrt.
Ich hatte zuvor zu Hause auch gezögert, ob ich noch mein Wichtelpaket auspacken sollte ... nein - lieber schnell raus und das Auto vom Schnee befreien, bevor es noch mehr würde.
Als ich im Büro ankam, war ich noch allein - allerdings lagen schon drei kleine Naschereien auf jedem Schreibtisch (im Laufe des Tages wurden es mehr).
Nur allmählich machte ich ein paar Lichter an und öffnete die Fenster zum Durchlüften. Eine schöne, ruhige Zeit!
Im Zimmer noch angenehme 20°C, draußen über 2°C.
Bald würde der Trubel, der Endspurt vor dem Wochenende, über mich und die dann hinzugekommenen Kollegen hereinbrechen.
Eine besinnliche Zeit, bevor es hell und laut wird, tut wirklich richtig gut!
5 6
1 4
6
7
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
26.064
Elisabeth Patzal aus Garbsen | 07.12.2013 | 02:22  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 07.12.2013 | 02:28  
57.422
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 07.12.2013 | 09:30  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 07.12.2013 | 10:41  
6.128
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 07.12.2013 | 10:44  
57.422
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 07.12.2013 | 16:04  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 07.12.2013 | 17:42  
57.422
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 07.12.2013 | 17:47  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 07.12.2013 | 18:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.