Ergebnisse vom Fürstenwaldlauf in Ochsenhausen

Ochsenhausen: AK | Obgleich die diesjährige Streckenführung anspruchsvoller und mit 10,2 Kilometer etwas länger war, nahmen die Männer, Frauen und Jugendlichen des Hauptlaufes nur unwesentlich mehr Zeit in Anspruch. 148 Finisher wurden gezählt.
Clive Brown (Altersklasse M 40) von der TG Biberach lief als Erster in 34:43 Minuten ins Ziel ein, verfolgt von den Siegern der Vorjahre Michael Kurray (LG Welfen) mit 34:52 Min. und Triathlon-WM-Altersklassensieger Rainer Aumann (TV Dettingen) mit 35:30 Min. Die 15-jährige Paulina Wolf (TSV Reute Runners) war mit 44:33 Min. die Schnellste bei den Frauen. Wieder einmal schnellster Ochsenhauser und zugleich auch Altersklassensieger war Hans Holland (M 50) mit 38:36 Min. und seine Tochter Jule war mit 50:07 Min. die schnellste Einheimische. Die Kinder- und Jugendläufe im Stadion waren auch stark besetzt. 130 schafften die Strecken über 800 und 1200 m. Zum Beginn der Veranstaltung waren mit großer Begeisterung 70 Bambinis (Jahrgang 2008 und jünger) über 300 m am Start.
Erstmals in der 35-jährigen Geschichte des Fürstenwaldlaufes wurde den Walkern und Nordic-Walkern eine Strecke über 7,5 Kilometern offeriert. Bestens organsiert ging auch diese Premiere über die Bühne. Mit dabei war der Deutsche Meister Gregor Latka, der erwartungsgemäß als Erster durchs Ziel schritt. Die größte teilnehmende Gruppe kam aus Hürbel.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.