Augsburg: Räuber überfallen Menschen auf offener Straße!

In der Nacht auf Dienstag überfielen zwei Männer mehrere Menschen. (Foto: Pixabay)

Mehrere zum Glück glimpflich ausgegangene Raubüberfälle haben sich in den Augsburger Stadtteilen Lechhausen und Hochzoll abgespielt. Die Täter bedrohten ihre Opfer und forderten die Herausgabe von Geld. Konnten die Räuber geschnappt werden?

In Augsburg, genauer gesagt in Lechhausen und Hochzoll, ist es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu zwei bis dato bekannten Überfällen gekommen. Im ersten Fall, circa gegen 23:45 Uhr, kam es zu einem Überfall auf eine 32-Jährige und ihre Freundin. Die Frauen hielten sich in der Neuburger Straße in einer Straßenbahnhaltestelle im Bereich der Lechbrücke auf und warteten auf die eintreffende Bahn. Einer der beiden Täter ging auf die Frauen zu und sprach sie an. Wenige Sekunden später ergriff er die Arme der 32-Jährigen und presste etwas metallisches gegen ihren Kopf. Das Opfer denkt, dass es sich dabei um eine Pistole handelte. Das Vorhaben der Täters scheiterte jedoch und so konnten die Frauen fliehen.

Täter versuchten ein zweites Mal ihr Glück

In der Elisabethstraße haben die Räuber dann kurz nach Null Uhr ein zweites Mal zugeschlagen. Drei Personen berichten einer herbeieilenden Polizeistreife, dass auch sie von zwei Tätern mit einer Waffe bedroht wurden. Den Männern reichte jedoch ein 10 Euroschein, damit sie aus deren Fängen fliehen konnten. Gegen 1 Uhr in der Nacht gabelte die Polizei in der Frauenhoferstraße zwei Männer auf, die ins Täterprofil passten. Bei einer genaueren Kontrolle ergab sich, dass der 25-Jährige nach eigenen Angaben psychoaktive Substanzen genommen habe. Der andere Täter, ein 21-Jähriger Mann hatte 1,2 Promille Alkohol im Blut. Den metallischen Gegenstand, welchen die Opfer beschrieben hatten, trugen die Verdächtigen nicht bei sich. Die mutmaßlichen Täter wurden laut “Augsburger Allgemeine” in Polizeiarrest gebracht. Gegen die zwei Deutschen wird jetzt ein Verfahren wegen Raubüberfall in zwei Fällen eröffnet. Ob sie in Untersuchungshaft müssen, entscheidet das Amtsgericht Augsburg. Die Polizei vermutet, dass die Täter noch für weitere Überfälle verantwortlich sind. Bei Hinweisen auf einen Überfall des Duos wenden Sie sich bitte an die 0821/323-3810.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.