Theaterverein Nordendorf feiert Premiere

Theaterverein Nordendorf e.V. feiert Premiere – die ganze Truppe ist aktiv dabei! (Foto: Petra Flatscher)
 
Georg Bürger und Julia Budweiser, Michael Hödl und Jacqueline Sailer (Foto: Petra Flatscher)
Der Theaterverein Nordendorf feierte am Samstag eine erfolgreiche Premiere im Bürgersaal Nordendorf. Vorstand und Spielleiter Frank Leib hatte seinem Publikum eine lustige Bauernkomödie versprochen und mit dem Stück „Hypothekenpoker“ von Claudia Kerstin Falk einen Volltreffer gelandet.

Der verwitwete Bauer Hans Bruckner, gekonnt gespielt von Michael Tauch, ist seit Jahren in Geldnöten. Er wird, weil er nicht zahlen kann, vom ruchaerten Schmiedbauer (Elmar Leib) mit dem Kauf seiner Hypotheken erpresst, der sich für seine vor Jahren an Hans verlorene Liebe rächen will und am Tag der Abrechnung eine der beiden Töchter als Magd auf seinen Hof fordert. Durch die in der Zeitung angekündigte Hochzeit der Wirtstochter Rosl Salzinger (Hedwig Leib) kommt die flotte Postbotin Cilly (Kati Schürmann) auf die Idee, mit einer Heiratsanzeige einen geldigen Hochzeiter für die Töchter zu suchen und so alle Sorgen los zu werden.
Prompt treffen auch zwei potenzielle Ehemänner ein: Patrik Plapper, ein wohlhabender Fabrikantensohn aus Leverkusen, Liebhaber roter Apfelbäckchen und der bayerischen Gemütlichkeit, den Neuzugang Michael Hödl preußisch ausdrucksstark darstellt, sowie der sehr einfache Knecht Seppi, von Jochen Haas mit viel Witz gespielt, der auf dem Brucknerhof ebenfalls sein Glück sucht und auch beinahe in der neugierigen Gstasi (Tanja Sulek) findet. Als der heimliche Freund Franzl (Georg Bürger) von Tochter Vroni (Julia Budweiser, die als liebenswert-burschikose Tochter ihr Bühnendebüt gibt) auf der Bildfläche erscheint, kann die pfiffige Großmutter (Beate Sailer) nicht mehr anders als ihren Trumpf auszuspielen und so auch dem Glück für die liebliche Tochter Everl (Jacqueline Sailer), deren Begeisterung für preußische Jungs geweckt wurde, den Weg zu ebenen.

Mit tosendem Applaus bedachte das Premierenpublikum die Spielerinnen und Spieler, die von Elke Stimpfle als Soufleuse, Marion Kastner und Heidi Wiest als Inspizienten unterstützt von Manfred Gundel und Gerhard Kessinger an der Technik ins rechte Licht gerückt und von den Maskenbildnerinnen Brigitte Kessinger und Andrea Reinhard toll geschminkt und frisiert wurden. Für das detailreiche Bühnenbild zeichnen neben dem Bühnenbauteam um Hermann Huber die beiden Maler Michael Weglehner und Melanie Boche verantwortlich. Bestens unterhalten und vom Cateringteam um Evi Hofmann und Petra Flatscher hatten die Theaterbesucher einen lustigen und kurzweiligen Abend beim Theaterverein Nordendorf.

Das Publikum wurde bestens unterhalten und so freuen sich die beiden Spielleiter Lydia Biener und Frank Leib schon auf die weiteren Vorstellungen am Sonntag, 02.11., 19.00 Uhr , Samstag, 8.11., 19.00 Uhr, Sonntag, 9.11., 19.00 Uhr, Samstag, 15.11., 19.00 Uhr, Sonntag, 16.11., 17.00 Uhr und zuletzt am Samstag, 22.11., 19. 00 Uhr.

Karten gibt es immer dienstags, donnerstags und freitags von 16.30-18.00 Uhr bei Mary Leib, Telefon-Nr. 08273/2564, oder unter www.theaterverein-nordendorf.de - sowie an der Abendkasse.

(Text: Hedwig Leib, Bilder: Petra Flatscher)
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 08.11.2014
myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 17.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.