Graues Haar und kein bisschen leise . . .

mit Schwung und Humor, mit Fröhlichsein und Lachen, so feierten die Senioren in Utzmemmingen den "Gumperten Donnerstag".

Die jung gebliebenen Alten, sie ließen es sich nicht nehmen, schlüpften in die Rolle der Matrosen und tanzten schwungvoll mit dem Boot über des Meeres Wellen.

Die nächste Frauenriege rückte mit dem Nudelholz dem Altersspeck zu Leibe und vergaß dabei auch die Kummerzonen "Bierbäuche" ihrer Ehemänner nicht.
Alte Hüte wurden modern mit Blumen, Obst und Gemüse aufgemotzt und von den Omas gekonnt und modelmäßig, schwungvoll über den Laufsteg getragen.
Die männliche Seniorenriege vergnügte sich ungeniert in südlichen Gefilden und umschwärmte die männliche Bauchtänzerin
.
Natürlich wurde auch ein sonntäglicher Kirchgang mit all seinem liebenwerten Dorfgeflüster nicht vergessen.

Bis in die späten Abendstunden wurde getanzt, gesungen, geschunkelt und mit einem herzlichen "Helau" und Dankesworten den Regie führenden Senioren Waltraud, Inge, Bärbel und Anna Blumensträuße überreicht.

Alt sein, fit bleiben, gewürzt mit fröhlichem Miteinander, das zeigt uns immer wieder die ältere Generation, die innerlich jung gebliebenen (Alten) Senioren.

Seit etwa 25 Jahren besteht der Seniorenkreis in Utzmemmingen im württmbergischen Ries. Bürgermeister Berthold Siegle rief ihn damals ins Leben. Seit dieser Zeit trifft man sich regelmäßig zu Spiel und Tanz, zum gemeinsamen Feiern und zu manchem Ausflug ins Grüne.

Übrigens: neue Gäste sind herzlich willkommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.