Olympische Winterspiele 2014: Wird es für Isabella Laböck in Sotschi besser enden?

1
Olympischen Winterspiele 2014 beginnen. (Foto: weisse weihnacht piqs.de)

Am 7. Februar 2014 beginnen für die Sportler in Sotschi/Russland die Olympischen Winterspiele 2014. Zum 22. Mal werden sie stattfinden und zum ersten Mal wird Russland Gastgeber dieses Sportevents sein. Isabella Laböck wird auch unter den Mitstreiterinnen in der Kategorie Snowboard erscheinen. Doch wie weit kann sie es bei WOS 2014 schaffen?

Die Olympischen Winterspiele 2014 werden im Zeitraum vom 7. – 23. Februar 2014 in Russland durchgeführt und die Teilnehmer stehen auch schon fest. Isabella Laböck wird in der Kategorie Snowboard Deutschland vertreten. Bei der Olympia-Generalprobe schaffte die blonde Sportlerin es nicht unter die Top-Plätze. Das möchte sie in Sotschi ändern, denn über die Generalprobe ärgerte sie sich ganz besonders. Kann Olympia 2014 für die 27-Jährige nur noch besser werden oder muss Isabella Laböck sich geschlagen geben?

Erfolge von Laböck

Isabella gehört zu den erfolgreichen Sportlerinnen Deutschlands. Trotz des ärgerlichen Ergebnisses bei der Olympia-Generalprobe, hat die 27-Jährige schon größere Erfolge erreicht. 2013 wurde sie beispielsweise Weltmeisterin im Parallel-Riesenslalom und holte sich den Gold-Sieg. Kann Isabella Laböck aber dieses Jahr bei den Olympischen Winterspielen 2014 auf den ersten Platz in der Kategorie Snowboard gelangen oder muss sie ohne eine Medaille nach Hause fliegen?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.