ADFC Ortsgruppe zu Besuch bei Caren Marks im Bundestag.

Am Montag machten sich 21 Mitglieder der ADFC Ortsgruppe Neustadt-Garbsen-Seelze auf den Weg nach Berlin. Fast schon sprichwörtlich, die Pünktlichkeit der Deutschen Bahn. Der gebuchte ICE hatte 45 Minuten Verspätung. So fuhr man dann halt mit einem pünktlich einfahrenden IC nach Berlin.

Vom Berliner Hauptbahnhof zum Bundestag ist es nur ein kleiner Fußmarsch. Nach den üblichen Sicherheitskontrollen war man schließlich am Ziel. Im Plenarsaal wurde die Arbeit der Abgeordneten erklärt. Was kaum jemand wusste, der Bundestag ist das am meisten besuchte Abgeordnetenhaus weltweit. Auf den weiteren Rängen wurden noch Gäste aus Frankreich und den USA mit Applaus begrüßt.

Im Anschluss kam es dann zu einem Treffen mit der Parlamentarischen Staatssekretärin, Frau Caren Marks. Diese nahm sich über eine Stunde Zeit, mit den ADFC‘lern über tagespolitische und auch spezifische Themen (Ausbau von Radwegen etc.) zu diskutieren. Sie bezeichnete dabei die Funktionsträger des ADFC scherzhaft als „angenehme Lobbyisten“. Frau Marks gewährte den Teilnehmern auch Einblicke in ihren Arbeitsablauf.
Nach dem Bundestag ging es dann auf eine Stippvisite zum Stadtverband des ADFC in Berlin. Die anschließende Sightseeingtour, die bei allerbestem Herbstwetter in einem offenen Doppeldeckerbus unternommen wurde, rundete den gelungenen Tag ab.


Dietmar Fienemann
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.