Lernfest für die Judo-Jugend

33. Münsinger Nikolausturnier

Am 5.12.2015 fand in Münsing das 33. Nikolausturnier statt, traditionell eine Gelegenheit
für die Kämpferinnen und Kämpfer unter 12 Jahren erste Wettkampfluft zu schnuppern.
Die Jüngsten, in der Altersklasse unter 10 Jahren, maßen ihre Kräfte in einem Randoriturnier. Hier kam es darauf an, möglichst viele Übungskämpfe zu bestehen, um erste Wettkampferfahrung sammeln zu können. Von den insgesamt 53 Kindern kämpften sich folgende sieben Münsinger Judoka durch 17 Randoris und erreichten damit den ersten Platz: Emily Sykes, Frederik Muff, Jan Staworowsky, Julian Adam, Lennart Sienel, Leon Brunner und Max Starnberg.
Im Poolturnier für die Jugendlichen unter 12 Jahren, das im Anschluss stattfand, zeigte sich die hohe Qualität der Jugendarbeit des JVAM erneut. Mit zwei Goldmedaillen (Jeremy Sykes/ -31 kg; Thomas Seika/ + 43 kg) und zweimal Silber (Manuel Muff/ -40 kg; Philo Clemens/ + 43 kg) konnte sich der JVAM den dritten Platz in der Gesamtwertung der teilnehmenden Vereine hinter Lenggries und Puchheim sichern.
Besondere Anerkennung verdienen aber auch die älteren Jugendlichen des JVAM, die dieses Turnier unterstützt uns mitgestaltet haben. Viele Kämpfer der Jugend unter 18, die schon ihre ersten Lorbeeren gesammelt haben und inzwischen zu Kaderathleten erhoben worden sind, saßen hinter den Kampfrichtertischen, um Wettkampfzeiten zu stoppen, Punkte zu zählen und Wettkampflisten zu führen. Franziska Schaubmar, die sich vor wenigen Wochen bei der Süddeutschen Einzelmeisterschaft in der Altersklasse unter 15 Jahren den dritten Platz erkämpfte, hatte beim Münsinger Nikolausturnier ihr Debüt als Kampfrichterin.
„Und das hat sie sehr gut hingekriegt“, wie Oberkampfrichter des Turniers, Andreas Adam, verlauten ließ.
Das Nikolausturnier war ein Lernfest für die ganze Judo-Jugend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.