Härtetest mit Bravour bestanden

 

Luis Schmidt holt Bronze beim größten DJB Sichtungsturnier der Altersklasse U 15 in Backnang



Als einziger Vertreter des Judoverein Ammerland Münsing machte sich am vergangenen Wochenende Luis Schmidt, als amtierender süddeutscher Meister ,mit seinem Trainer Andreas Adam auf den Weg ins württembergische Backnang ,um am größten Sichtungsturnier U15 des Deutschen Judobundes teilzunehmen.
Über 172 Top Kämpfer wurden von sieben Landesverbänden für dieses hochrangige Turnier gemeldet, um unter den Augen sämtlicher Landes,- und Bundestrainer den aktuellen Leistungstand ihrer Athleten zu überprüfen.
In der Gewichtsklasse bis 46 kg durfte sich der 13 jährige Schmidt mit 28 weiteren Judoka messen. Der Kämpfer vom Starnberger See ließ von Anfang an keine Zweifel daran, dass mit ihm heute zu rechnen sei. Mit furiosem Judo und blitzsauberen Techniken konnte er die ersten beiden Kämpfe bereits nach wenigen Sekunden durch Haltegriff und Armhebel für sich entscheiden.
Bereits in der dritten Begegnung wartete der Drittplatzierte der westdeutschen Meisterschaften Artur Hofmann auf den Ickinger Gymnasiasten. Von seinem Coach Adam bestens präpariert lieferten sich beide Kämpfer einen harten und hochklassigen Kampf. Schmidt dominierte im Griffkampf, konnte aber keine entscheidende Wertung erzielen. Kurz vor Ende wurde eine Aktion des Westdeutschen Judoka mit einer kleinen Wertung belohnt. Zwar wurde diese Entscheidung nicht von allen Kampfrichtern geteilt, hatte aber ihre Gültigkeit. Nun war es die Aufgabe des Münsinger Erfolgstrainers den sichtlich enttäuschten Luis wieder für die anstehenden Kämpfe in der Trostrunde zu motivieren. Andreas Adam , der bereits viele Judoka zu großen Ergebnissen und Titeln geführt hatte, erledigte dies mit all seiner langjährigen Erfahrung und Routine überaus gekonnt. In den weiteren Auseinandersetzungen setzte Luis Schmidt alle Vorgaben seines Coaches punktgenau um und sicherte sich mit Siegen gegen Finn Funke, ebenfalls Medaillengewinner der westdeutschen Titelkämpfe, sowie David Sperlich – seinem Kollegen aus dem Bayernkader , die Teilnahme zum Entscheidungskampf um Bronze. Nur wenigen Minuten Verschnaufpause gönnten die Kampfrichter den erschöpften Judoka und Trainern bevor es zum finalen Showdown gegen den amtierenden Westdeutschen Meister Eric Hobein vom Erfolgsclub Sport Union Annen ging. Leicht lädiert von den vorausgegangen harten Fights mobilisierte der Münsinger Judoka nochmals seine ganzen Kräfte und zeigte bereits in den ersten Sekunden seinem Gegner, dass er heute als Sieger die Matte verlassen möchte. In einem an Spannung nicht zu überbietenden kleinen Finale auf technisch hohem Niveau, schenkten sich beide Finalisten nichts. Am Ende profitierte Schmidt von dem zielführenden Coaching und seiner technischen Bandbreite um sich verdient die Bronzemedaille zu sichern.
Dies war heute eins der härtesten Turniere U15 mit hochklassigen Kämpfern in der Gewichtsklasse bis 46 kg. Luis hat alle Vorgaben perfekt umgesetzt und sein komplettes Potential heute abgerufen. Sein enormer Trainingsfleiss hat sich ausbezahlt, resümierte am Ende des Tages ein sichtlich glücklicher Trainer Andreas Adam voller Stolz. 5 Siege und nur eine Niederlage gegen den Turniersieger sprechen für sich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.