Alles ist möglich ....JVAM erreicht sensationelles Unentschieden gegen den Favoriten aus Moosburg

Münsing: Sporthalle Münsing | Damit hatte nun wirklich keiner gerechnet. Am Ende des spannenden Kampftages stand es in der Bezirksligabegegnung JVAM gegen den SC Moosburg 10:10 unentschieden. Teamchef Andreas Bauhofer hatte zwar im Vorfeld die Mannschaft auf Sieg eingestellt und entsprechend motivieren können, aber noch war die herbe Niederlage der letzten Saison den Kämpfern vom JVAM ins Gesicht geschrieben. Über 22 Kämpfer der Blue Hornets hatten sich akribisch auf diesen entscheidenden Kampftag vorbereitet. Eine mögliche hohe Niederlage gegen den Favoriten hätte schon früh in der Saison alle Hoffnungen auf einen gewünschten Aufstieg in die Landesliga platzen lassen. „ Alles ist heute möglich „ , so Teamchef Bauhofer und Kapitän Donat bei der Mannschaftsbesprechung.
Doch bereits nach den ersten vier Kämpfen in den Gewichtsklassen bis 90 kg und über 90 kg lag man 0:4 zurück und war wieder auf dem Boden der Realität angekommen. Doch nach dem Motte „ Jetzt erst Recht „ holten sich die starken Judoka Andi Will, Demi Tsanidis – 66 kg und die routinierten Kämpfer Anders Chucholowski und Andreas Neureuther vier Siege in Folge. Die beiden Niederlagen bis 73 kg im Anschluss ergaben den undankbaren Halbzeitstand von 4:6.
In der 15- minütigen Halbzeitansprache der Trainer wurde nochmal alles auf eine Karte gesetzt und das Team entsprechend auf einigen Positionen verändert. Die Hoffnung stirbt zuletzt, hörte man die JVAM Fans in der Pause flüstern. Durch einen gewaltigen Kraftakt holten Oliver Jungwirth und Matthias Pötzl die ersten beiden Siege nach der Pause an den Starnberger See. Der junge Debütant Georg Buschmann überraschte mit technisch anspruchsvollem Judo und auch Chucholowski, Andi Will und der blitzschnelle Andreas Neureuther erkämpften sich überaus deutlich ihre beeindruckenden Siege. 10: 8 führten die Gastgeber aus Münsing vor den letzten beiden Begegnungen. Die Stimmung in der Halle war am kochen. Selbst die Gäste aus Moosburg waren von der fulminanten Aufholjagd der Münsinger überrascht. In einem dramatischen Kampf musste sich der junge Peter Will, trotz Führung , dem Mannschaftsführer der Gäste kurz vor Ende dann doch noch beugen. Viel schlimmer hätte es im Anschluss für den erst 17-jährigen Andi Nett nicht werden können, schließlich stand ihm der ehemalige Bundesligakämpfer Felix Hulm gegenüber. Mit blitzschnellen und brandgefährlichen Aktionen setzte der Moosburger von Anfang an seinen jungen Kontrahenten unter Druck. Der verdiente Sieg wurde auch vom fachkundigen Publikum und dem gesamten Team der Blue Hornets neidlos mit Applaus anerkannt. Die höhere Punktzahl in der Unterbewertung für die Heimmannschaft des JVAM lässt aber in dieser Saison noch alle Optionen für einen möglichen ersten Platz offen.“Träumen darf man immer „, so Pressesprecher Schmidt nach der nervenaufreibenden Begegnung.“ Die Jungs sind heiß auf den Aufstieg“. Und der starke Debütant Stefan Singer , Kämpfer im Schwergewicht, fügte noch einmal an : „ Alles ist dieses Jahr möglich „
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.