Achtelfinals richtig vorausgesagt? Wurde die Champions League Auslosung manipuliert?

Sagte die Twitter-Seite "CL Draw Manipulation" tatsächlich alle Achtelfinals in der Champions League richtig voraus? (Foto: Twitter / @uefacorruption)

Wurde die Auslosung der Achtelfinal-Partien in der UEFA Champions League manipuliert? Der Twitter-Seite "CL Draw Manipulation" sagte 23 Stunden vor der offiziellen Auslosung im schweizerischen Nyon offenbar alle acht Spiele komplett richtig voraus. Vorher twitterte der Account: "We are going to reveal the results of tomorrow's draw". Ist das alles nur ein Trick oder bittere Wahrheit?

Alles nur Fake oder doch die bittere Wahrheit? Die Twitter-Seite "CL Draw Manipulation" veröffentlichte knapp einen Tag vor der offiziellen Auslosung im UEFA-Hauptsitz im schweizerischen Nyon die Begegnungen im Achtefinale der Champions League. Kurz zuvor twitterte der Account mit dem Namen "@uefacorruption": "Through our twitter account we are going to reveal a portion of UEFA's corruption and manipulation.", "Corruption that is led by people from behind the scenes. For economical reasons that are harming the sport." und "We are going to reveal the results of tomorriw's draw." Ist das alles nur ein schlechter Scherz oder wurde hier tatsächlich ein echter Skandal aufgedeckt?

CL-Auslosung tatsächlich manipuliert?

Die Gerüchte um mögliche Manipulationen von Auslosungen sind nichts Neues. Bereits nach der WM-Auslosung vor einer Woche kochte die Gerüchteküche, da FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke die Zettel mit den Mannschaften heimlich vertauscht haben soll. Das mag weit hergeholt sein. Aber was ist dran an den Gerüchten um die CL-Auslosung. Woher sollte der anonyme Twitter-Account die Achtelfinals bereits 23 Stunden vor der Ziehung der Mannschaften in Nyon gekannt haben? War das einfach nur Glück oder hatte der Nutzer wirklich Insiderwissen und wollte auf die Korruption bei der UEFA hinweisen und ein Zeichen setzen?

Alles doch nur ein Fake?

Ob tatsächlich etwas dran ist an den Manipulationsgerüchten, lässt sich schwer sagen. Möglicherweise wurden über das Twitter-Profil @uefacorruption einen Tag vor der Champions League Auslosung bereits alle möglichen Paarungen getwittert und anschließend die falschen Matches einfach wieder gelöscht. Somit sieht es anschließend so aus, als hätte jemand mit Insiderwissen alle Partien des CL Achtelfinals richtig vorhergesagt bzw. bereits davon gewusst. Ob Korruption oder nicht - die Gerüchte um die großen Verbände im Sport werden nicht leiser.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.