Besuch einer Wurzelfräse im Garten

Dienstag, 22.10.12, 15.45 Uhr


Vor ein paar Tagen mussten wir 4 Tannen entfernen lassen, da sie drohten, um zu kippen; trocken waren sie auch.
Apropos - Der Unterschied Tanne/Fichte:
Am deutlichsten zu unterscheiden sind Fichte und Tanne an ihren Zapfen: Bei der Tanne stehen sie aufrecht, bei der Fichte hängen sie nach unten. Alle Zapfen, die wir auf dem Waldweg herumliegen sehen, gehören zur Fichte. Denn nur sie werden im Ganzen abgeworfen, bei der Tanne zerfallen die Zapfen schon am Baum selbst und gehen in kleinen Teilen zu Boden.
Stehen geblieben sind nur die Stumpen. Die sollten noch weggemacht werden!? Meine Frage war nur: Wie?
Heute war es dann soweit. Durch mein Carport fuhr das "Maschinchen" in den Garten. Ich staunte nicht schlecht. Innerhalb von 30 Minuten wurden die 4 Stumpen gefräst; die hartnäckigen Wurzeln restlos zerstört, ohne selbst graben zu müssen, der Boden aufgewühlt und zum Schluss wurde die Erde einfach nur glatt gestrichen! So etwas hatte ich bis dato noch nicht gesehen. Toll.
Jetzt wird die Erde bis zum Frühjahr sacken. Kein Problem, unser Kompost wird oben aufgeschüttet.
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.346
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.10.2013 | 22:13  
4.118
Sabine Schlücking aus Menden | 23.10.2013 | 09:46  
54.346
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.10.2013 | 15:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.