SG Holzhausen/Steinperf holt Ü35-Kreismeister-Titel - Buchenaus Oldies werden Zweite

Die Buchenau Oldies mit hinten v.l. Jens Runkel, Gerd Fischbach, Thorsten Müller, Horst Pusch und Eberhard Dersch. Vorne v. l. Frank Göbel, Achim Joedt, Stefan Rein und Oleg Kutkov
 
Das Team der SG Holzhausen/Steinperf, Alte-Herren Ü35-Kreismeister 2015
Die Hinterländer Alte Herren suchten am Samstag, 19. September in Dernbach den Kreismeister im Fußball.

Leider nur fünf Mannschaften stritten bei dem erstmals ausgetragenen Hinterländer Alte-Herren-Kreisturnier um den Titel des Ü35-Kreismeister im Fußballkreises Biedenkopf. Austragungsort war der Dernbacher Rasenplatz, auf dem ab 10.30 Uhr nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" auf Kleinfeld gespielt wurde.

Kreisfußballwart Heinz Schmidt hatte nach der kurzfristigen Absage zweier gemeldeter Mannschaften nach Rücksprache mit den fünf teilnehmenden Teams die Spielzeit auf 2x10 Minuten pro Partie festgelegt.
Favorisiert gingen natürlich die Oldies des FSV Buchenau ins Rennen, die in den Vorjahren bereits viermal den Titel der kreisübergreifenden Ü35-Liga Marburg-Biedenkopf gewonnen hatten. Zudem kämpfen der SSV Hommertshausen, die SpVgg Dautphe, die SG Holzhausen/Steinperf und die SG Mornshausen/S./Richtsberg mit um den Titel.

Das erste Spiel des Tages zwischen dem SSV Hommertshausen und der SpVgg Dautphe endete 2:2.

Danach kam es zu dem mit Spannung erwarteten ersten Auftreten des FSV Buchenau. Der Gegner, die SG Holzhausen/Steinperf, kam mit dem rutschigen Geläuf auf dem Dernbacher Sportplatz aber offensichtlich besser zurecht und führte nach einem eklatanten Abwehrfehler durch ein Eigentor zur Pause mit 1:0. Buchenau nutzte auch in der zweiten Hälfte seine Chancen nicht und die SG bestrafte dies mit einem weiteren Tor. Die noch nicht so richtig geordnet wirkenden Buchenauer verloren daher ihr erstes Spiel gegen die SG Holzhausen/Steinperf verdient mit 2:0.

Da nutzten auch die anschließenden Siege der FSV-Oldies gegen die SG Mornshausen/S.-Richtsberg (2:0), SpVgg Dautphe (5:0) und den SSV Hommertshausen (6:0) nichts mehr. Denn die SG Holzhausen/Steinperf leistete sich nur noch ein torloses Unentschieden und zwar im heiß umkämpften Spiel gegen die SG Mornshausen/S./Richtsberg, das auf Messers Schneide stand.
Letztendlich verdient sicherte sich die SG Holzhausen/Steinperf somit den ersten Ü35-Kreismeistertitel im Sportkreis Biedenkopf und darf damit das Turnier im nächsten Jahr ausrichten. Gleichzeitig qualifizierte sich das Siegerteam für den AH-Hessenmeisterschaft im nächsten Jahr.

Kreisfußballwart Heinz Schmidt dankte im Rahmen der Pokalübergabe den beiden Schiedsrichtern, Willi Bamberger (VfL Weidenhausen) und Uwe Lang (SV Dernbach) sowie dem Ausrichter vom SV Flottweg Dernbach. Zudem äußerte er die Hoffnung, dass im nächsten Jahr sich ein wenig mehr Alt-Herren-Teams an dem Turnier beteiligen würden.

Die Ergebnisse:
SSV Hommertshausen - SpVgg Dautphe 2:2, SG Holzhausen/S. – FSV Buchenau 2:0, SG Mornsh/Richtsberg – SSV Hommertshausen 5:0, SpVgg Dautphe – SG Holzhausen/S. 1:3, Hommertshausen – SG Holzh./S. 0:10, Dautphe – Buchenau 0:5, Mornshausen – Holzhausen 0:0, Buchenau – Mornshausen 2:0, Hommertshausen – Buchenau 0:6, Daupthe – Mornshausen 1:6. Tabelle: 1. SG Holzhausen/S. – 10 Pkt., 2. FSV Buchenau – 9 Pkt., 3. SG Mornshausen/R. - 7 Pkt., 4. SpVgg Dautphe – 1 Pkt., 5. SSV Hommersthausen – 1. Punkt.
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.