Als Außenseiter gegen Angels

Marburg: Georg-Gaßmann-Halle | 1. Damen Basketball Bundesliga:
BC Pharmaserv Marburg – TH Wohnbau Angels Donau-Ries
(Samstag, 18 Uhr, Georg-Gaßmann-Halle).


Der Start in die Saison verlief für Gast und Gastgeber unterschiedlich. Doch eins haben sie gemein: Weggang von Leistungsträgerinnen und Neuaufbau.

Die bayerischen Schwaben haben sogar ihren Namen gleich mit ausgewechselt. Aus den Friendsfactory Baskets wurden die TH Wohnbau Angels. Doch sie kommen immer noch aus Nördlingen. Der Trainer ist nach anderthalb Jahren wieder zurück.

„Schnell und dynamisch“ spielt das Team aus dem Donau-Ries, weiß BC-Trainer Patrick Unger. „Sehr teamorientiert, vor allem in der Zusammenarbeit von innen und außen. Das ist immer schwierig zu stoppen.“

Das Resultat – nicht nur aber auch dank seines neuen Top-Trios (Raincock-Ekunwe, Jeltema, Womack): klarer Sieg gegen Vizemeister Oberhausen, knappe Niederlage bei den hoch gehandelten Halle Lions. Und während das Pharmaserv-Team die Punkte in Saarlouis lassen musste, wiesen die Angels die Rhein-Main Baskets in die Schranken. „Für mich keine Überraschung“, sagt Übungsleiter Unger. „Sie haben einen smart zusammengestellten Kader und sind als Team schon weiter als wir. Wir sind klar der Underdog!“

Marburgs Mädels zeigten in den vergangenen beiden Spielen extreme Schwankungen. Daheim gegen Rotenburg war die Anfangsphase gut, ehe das Tempo nachließ. In Saarlouis kam das BC-Team erst langsam in Schwung. Dann zwar richtig, doch der Rückstand war schon zu groß.

„Die Einstellung muss stimmen. Die Mädels müssen über 40 Minuten konzentriert sein“, gibt Unger seinen Schützlingen mit auf den Weg. Die Fans in Blau und Weiß hoffen, dass ihre orangen Lieblinge das heute hinbekommen. „Ein Sieg könnte uns etwas Selbstbewusstsein geben“, sagt der 31-Jährige.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.