Schlägerei und Hetzjagd auf MigrantInnen durch PEGIDA-Anhänger?

Wie gestern der Sachsenspiegel berichtet, wurden am 22.12.2014 nach Auflösung der PEGIDA Kundgebung in einem nahe gelegenen Kaufhaus Jugendliche "ausländischer Herkunft" von etwa 50 Männern angegriffen.

Was tat die Polizei, die alles mitbekommen haben soll? Nichts.
Nahm sie zwei Tage später eine Anzeige von einem betroffenen Mädchen auf? Nein. Sie schickten die Jugendliche wieder nach Hause.

http://www.mdr.de/sachsen/video243802_zc-f1f179a7_...

Ein Interview mit den betroffenen Jugendlichen führten die "Alternative Dresdner Nachrichten".
https://www.addn.me/nazis/interview-hetzjagd-auf-m...


In Zusammenhang mit PEGIDA findet morgen Montag, 05.01.2015, 18.30 Startpunkt vor dem Hauptbahnhof, eine Demonstration mit anschließender Kundgebung auf dem Marktplatz statt.
Weitere Infos unter
https://www.facebook.com/pages/Antigida-2014/30546...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.341
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.01.2015 | 21:20  
1.802
Petra Schlag aus Marburg | 07.01.2015 | 18:57  
54.341
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.01.2015 | 00:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.