Entdeckung am Fluss

Wasserschöpfrad an der Wohra
Marburg: Marburger Land | Bei Radtouren durch das Wohratal lassen sich etwas abseits vom normalen Weg immer wieder neue Entdeckungen machen.

Einfache bunte Blechdosen an einem rotierenden Wasserrad angebracht sorgen dafür, dass die auf der gegenüberliegenden Seite der Wohra liegenden Fischteiche mit Wasser aufgefüllt werden. Allein die Wasserkraft der schnell dahin fließenden Wohra reicht aus, dass die Wasser der gefüllten Gefäße, wenn sie in den Fluss eintauchen im Bereich des höchsten Punktes des Rades sich entleeren und über eine Rinne zum Teich gelangen. Dabei ist eine Kraftübertragung über die Achse nicht notwendig.

Die uralte Geschichte und die Technik solcher Schöpfräder, die einen Raddurchmesser von bis 30 Meter erreichten, zeigen uns die Ägypter bereits vor vielen tausend Jahren am Nil, wenn sie - wie auch noch heute - ihre Felder bewässerten.

Im Prinzip also die gleichen Schöpfräder, wie das "Blecherne Rad" an der Wohra!
2
1
2
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
6.597
Dieter Goldmann aus Seelze | 28.06.2014 | 17:56  
22.673
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 29.06.2014 | 12:01  
7.795
Peter Gnau aus Kirchhain | 29.06.2014 | 13:35  
22.673
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 29.06.2014 | 16:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.