Ausstellung: „Karoline von Günderrode im Spiegel zeitgenössischer Künstlerinnen“

Anita Badenhausen / Das Ende
Marburg: Haus der Romantik | Die Ausstellung der Ateliergemeinschaft Atelier Cölber Mühle ist im Museum Marburger Haus der Romantik zu sehen.

Die ausstellenden Künstlerinnen: Anita Badenhausen, Carla Fassold-Luttropp, Waltraud Mechsner-Spangenberg

Karoline von Günderrode wurde am 11.02.1780 in Karlsruhe geboren. Die Familie ihres Vaters gehörte zu den führenden Patriziergeschlechtern Frankfurts. Er war Regierungsrat und starb, als Karoline sechs Jahre alt war. Danach lebte sie mit ihrer Mutter und fünf Geschwistern in ärmlichen Verhältnissen. Mit siebzehn Jahren zog sie in ein Damenstift.
Sie beschäftigte sich mit Philosophie, Literatur, Mythologie, Geschichte. Sie schrieb Gedichte, die von tiefer Traurigkeit und Zerrissenheit geprägt waren. Ihre Zerrissenheit entsprang dem Wunsch nach Liebe und Selbstverwirklichung und der Rolle der Frau in der damaligen Gesellschaft.
Die unglückliche Liebe zu Friedrich Creuzer, einem bedeutenden Philologen und Mythenforscher, hat sie bis zu ihrem Tod begleitet.
Sie erdolchte sich am 26.07.1806 im Rhein bei Oestrich-Winkel. Sie wurde 26 Jahre alt.

Die Ausstellung ist vom 16. Juli bis 09. November zu sehen.
Marburger Haus der Romantik, Markt 16, 35037 Marburg.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 - 13 und 14 - 17 Uhr.
2
2
2
3
1
2
1
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.