Alte Trachtenbilder erzählen ...

Etwas scheu schaut der kleine "Blechtrommler" drein
Marburg: Marburger Land | Konrad Riehl aus Stausebach faszinieren schon von Kind an die Trachten im Marburger Land. Deshalb hat er es sich zu einem Hobby gemacht, alte Trachtenbilder, besonders in der Marburger evangelischen Tracht, auf Flohmärkten und auch bei Haushaltsauflösungen zu erstehen. Außerdem stöbert er stundenlang auf Dachböden bei Bekannten und Freunden in uralten Kisten, um an seine "Schätze" zu kommen.

So ist sein Archiv schon riesig geworden. Fein säuberlich in Folien gehüllt, bewahrt er sie dann für die Nachwelt auf. Die Bilder zeigen neben den üblichen Hochzeits- und Sonntagstrachten auch einige Aufnahmen von jungen Frauen, Mädchen und manchmal auch von einem Kind, z. B. mit kleiner Spieltrommel - in seinem schon "neumodischen" Kleidchen. Beim Anblick des schüchtern dreinschauenden Jungen kommt schon ein wenig Erinnerung an den kleinen Oskar aus Günter Grass`s "Blechtrommel" auf. Auch Oskar hatte damals eine rot-weiße Trommel geschenkt bekommen.
Gruppenaufnahmen sind ebenso beliebt wie eine Trachtenfrau mit ihrem Ehemann, der sich in stolzer Uniform präsentiert. Männer in Tracht gibt es schon lange nicht mehr.

Die Trachten in unseren Dörfern verschwinden, wie auch die heimischen Dialekte zurückgehen, sodass es ein Ziel für Konrad Riehl ist, ein wenig mit alten Fotos die Geschichten und die herrlichen Trachten zu dokumentieren.
2
2
2
2
2
3
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
22.673
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 05.09.2015 | 01:39  
7.795
Peter Gnau aus Kirchhain | 05.09.2015 | 09:33  
22.673
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 08.09.2015 | 20:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.