Kunst am Bau - der Maler Oleg Kuzenko

Lünen: Mitte | Schon im Januar habe ich den Künstler Oleg Kuzenko vorgestellt, der im Lüner Bahnhof anlässlich des Kinofestes 2012 berühmte Filmszenen gemalt hat.

Jetzt war er wieder in der Stadt und hat an fünf Tagen eine Wand mit venezianischen Impressionen gestaltet. Damals wie heute war der Auftraggeber der Bauverein Lünen, der das alte Hertie-Gebäude umbaut. Dieser Umbau ist der Grund warum Oleg Kuzenko gebeten wurde, die doch eher triste Wand gegenüber des Eiscafés in ein Kunstwerk zu verwandeln.

Mit seiner Erlaubnis habe ich ihm einige Zeit zugesehen und die Fortschritte dokumentiert.

Oleg Kuzenko ist gebürtiger Ukrainer, lebt und arbeitet heute in Regensburg, wo er viele zentrale Orte, wie z.B. den Hauptbahnhof mit seinen Wandmalereien verschönert hat.

Wer mehr wissen möchte, findet das hier:

.Wandmalerei

Zum Schluss bleibt nur die Hoffnung, dass niemand sich berufen fühlt, das Kunstwerk zu beschmieren.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
20.361
Eugen Hermes aus Bochum | 12.08.2014 | 14:14  
12.275
Renate Croissier aus Lünen | 12.08.2014 | 14:18  
12.275
Renate Croissier aus Lünen | 14.08.2014 | 18:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.