Die Glam Rock Zeit - 40 Jahre THE GLITTER BAND - Uwe H. Sültz - Musik Tipp in MyHeimat - Autoren Team - SÜLTZ AUF SYLT - Renate Sültz - Uwe H. Sültz

 

1974... ich war 14... für mich war es der Einstieg in die Glam Rock- Zeit! Die Jeans hatte einen riesigen Schlag, Ketten um den Hals, am Fahrrad ein Radio und Blinker... vieles hat sich geändert, nur das Radio und die Blinker sind geblieben, heute am Auto ;-)

Die angesagten Musik-Gruppen waren SWEET, Alice Cooper, Gerry Glitter, HELLO, SLADE... und die Glitter Band!

Hier der Einstieg der Glitter Band im März 1974:


Die Glitter Band begann als Begleitband von Gary Glitter und veröffentlichte ab 1974 auch ohne Gary Songs. Sie gehört zu den bekanntesten Vertretern des Glam Rock. Von Besonderheit war dabei, dass zwei Schlagzeuger gleichzeitig spielten. 1977 trennte sich die Gruppe zunächst, kam aber 1981 noch einmal zusammen.






Als Gary Glitters erste Single Rock and Roll Parts 1 and 2 ein Nummer-zwei-Hit in England wurde, realisierte er, dass er eine Band brauchen würde.
Es entstand zunächst „The Glittermen“ und später „The Glitter Band“, die Gary Glitter in TV-Shows und bei Live-Auftritten begleiteten.

Im März 1974 wurde Angel Face bei Bell Records veröffentlicht und erreichte auf Anhieb Platz 4 in Großbritannien. Es folgten weitere Hitsingles wie Just for You und Let's Get Together Again. John Rossall, der musikalischer Leiter der Band war und zusammen mit Gerry Shephard die ersten drei Hits komponiert hatte, verließ die Gruppe Ende 1974. Bis 1976 veröffentlichte die Glitter Band drei Alben und eine „Greatest-Hits“-Kompilation. Mit People Like You and People Like Me, geschrieben von Gerry Shephard und John Springate, hatten sie Anfang 1976 ihren letzten Hit.



Da die Verkaufszahlen danach deutlich zurückgingen und Glamrock von neuen Musiktrends wie Disco oder dem damals neu aufkommenden Punkrock abgelöst wurde, trennte sich die Glitter Band von Bell, unterzeichnete einen Vertrag mit CBS Records und verkürzte ihren Namen auf „G Band“. 1977 löste sich die Band jedoch auf. In den 1980er Jahren fanden die Musiker wieder für gelegentliche Auftritte als The Glitter Band zusammen.


Glam Rock ist eine Richtung der Rockmusik, die Anfang der 1970er insbesondere im britischen Raum sehr populär war.

Zu den musikalischen Aspekten gehört Rhythmusbetontheit in Referenz an den Rock ’n’ Roll der 1950er Jahre und häufig die Einbindung des Keyboards. Opulenz und Glanz sind sowohl musikalisch als auch im Outfit wichtige Ausdrucksformen. Glam Rock (auch Glitter Rock) ist auch als eine Art Gegenbewegung gegen Musik- und Auftrittsformen von Pink Floyd, King Crimson, Yes und Genesis gesehen, deren Darstellungsform als Progressive Rock oder Artrock bezeichnet wird. Kreiert wurde der Begriff von britischen Musikjournalisten, um diese Art von Performance und Musik rockjournalistisch zu definieren.



Bezeichnend für die Glam-Rock-Ästhetik sind schrille, glitzernde und oft feminine Kostüme und Bühnendarstellungen, in der sich die Musiker zumeist ironisch-übertrieben in der Rolle des Stars darstellen.

Glam Rock und danach:


























Dank an MyHeimat, Wikipedia und YouTube, von dessen Plattform die Musikvideos eingebunden werden. Und einen besonderen Dank an unsere Leser! "Schön, dass Ihr da seid!" Renate Reimann & Uwe H. Sültz
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
1.421
Uwe H. Sültz aus Westerland | 14.08.2014 | 11:36  
57.427
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 14.08.2014 | 18:33  
1.421
Uwe H. Sültz aus Westerland | 14.08.2014 | 18:51  
4.210
Horst Becker aus Wohratal | 14.08.2014 | 19:20  
1.421
Uwe H. Sültz aus Westerland | 14.08.2014 | 19:24  
1.421
Uwe H. Sültz aus Westerland | 14.08.2014 | 19:25  
4.210
Horst Becker aus Wohratal | 15.08.2014 | 13:59  
1.421
Uwe H. Sültz aus Westerland | 15.08.2014 | 14:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.