„Zwischen den Jahren“ in der Altstadt von Lübeck

Ausgangspunkt des abendlichen Rundgangs ist der Holstenplatz mit dem markanten Stadttor. Über den ehemaligen lichtergeschmückten Salzspeichern erhebt sich der Aussichtsturm von St. Petri. Foto: Helmut Kuzina
Lübeck: Stadtzentrum | Die Redewendung „Zwischen den Jahren“ bezieht sich auf die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr, das alte Jahr nähert sich seinem Ende, das neue hat noch nicht begonnen.

Gut besucht ist in dieser Zeit die Lübecker Altstadt, viele Arbeitnehmer haben noch Urlaub, mancher muss noch ein paar Weihnachtsgeschenke umtauschen, und Touristen zieht es fast während des gesamtes Jahres sowieso in die Hansestadt.

Stimmungsvoll ist der Streifzug, wenn es nach und nach dunkler wird und die Altstadtinsel in eine besondere Atmosphäre eintaucht.

Dezember 2015, Helmut Kuzina
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.