In Lübeck: Wettertheater mit einem Nebel-Sonne-Wechselspiel

Die Löwenskulptur auf der Burgtorbrücke gestaltete der Bildhauer Fritz Behn. Foto: Helmut Kuzina
Lübeck: Stadtzentrum | Ziemlich grau startete der Januartag in der Hansestadt, weil sich bei Temperaturen knapp über Null Grad dichter Nebel gebildet hatte.

Doch am Vormittag gelang es der Sonne nach und nach, unterstützt durch einen schwachen Wind, die Nebelschicht zu durchdringen und für ein paar Stunden zu vertreiben.

Der Wetterbericht hatte es bereits angekündigt, am Nachmittag legte sich das Grau wieder schnell über die Stadt.

Januar 2016, Helmut Kuzina
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.