JVAM - Penzberger Judoka holt Gold in Lenggries

Lenggries: Sporthalle |

130 Kämpfer aus der Region beim diesjährigen Osterturnier- JVAM mit 10 Judoka vertreten


Der JVAM trat mit einem sehr gemischten Team aus Wettkampf-Neulingen und Routiniers an. Jüngster Münsinger und auch der leichteste war Julian Adam, der seine Sache sehr gut machte. Er ließ sich nur im ersten Kampf etwas vom Trubel außerhalb der Matte beirren und verlor ganz knapp wegen einer kleinen Strafe. Zwei tolle Siege in den nächsten Begegnungen brachten ihm schließlich verdient Platz 2. Fredy Muff, Emily Sykes und Maximilian Loy kämpften tapfer und sammelten wertvolle Wettkampf-Erfahrungen. Ihr Einsatz wurde mit zwei dritten und einem vierten Platz belohnt. In den Silbermedaillenrängen war der JVAM dann ganz stark vertreten. Bei den jungen Damen holte Milena Brancovic mit einem deutlichen Sieg und zwei Niederlagen, eine davon ganz knapp, noch eine Silbermedaille. Bei den Jungs kämpfte Jeremy Sykes stark und holte einen Sieg mit einem Seoi-Otoshi. Einen weiteren Kampf gewann er mit zwei kleinen Wertungen. Lennart Sienel und Max Starnberg zeigten trotz der Tatsache, dass sie noch kaum Wettkampferfahrung aufweisen können, bereits eine klasse Leistung. Beide gewannen drei ihrer vier Begegnungen mit zum Teil sehr schönen Techniken in Stand oder Boden und mussten sich jeweils nur einem weiteren Teilnehmer geschlagen geben. Die größten Hoffnungen im Team lagen schließlich bei den jungen Routiniers Manuel Muff und Bernhard Schaubmar. Diese nahmen ihre Vorbildfunktion für die jüngeren Kämpfer wahr. Ihrem Kampfstil sah man an, dass sie schon öfters bei derartigen Turnieren auf der Matte gestanden hatten. Manuel gewann zwei Kämpfe mit seiner Spezialtechnik Ko-Uchi-Maki-Komi mit anschließendem Haltegriff. Nur im letzten Duell konnte er diese nicht durchbringen und wurde selbst mit Wazaari geworfen. Platz 2 daher auch für ihn.
Seine Osterturnier-Laufbahn krönen wollte Bernhard Schaubmar Das Turnier war für ihn schon fast ein Heimspiel, nahm er doch in diesem Jahr zum siebten (und altersgemäß letzten Mal) teil. Nach zwei zweiten Plätzen 2010 und 2011 gewann er als 12jähriger „Senior“ dieses Jahr mit vier ungefährdeten Siegen in seiner Gewichtsklasse das Turnier zum fünften Mal in Folge.
Alle Teilnehmer wurden mit Urkunden und einer Tafel Schokolade belohnt. „ Der Judo-Sport ist nach einigen schwächeren Jahren wieder auf dem aufsteigenden Ast. Wir sehen stetig steigende Zahlen bei unseren Anfängerkursen und die tolle Teilnahmequote hier bestätigt das.“, konstatierte Andreas Schaubmar, der das Münsinger Team zusammen mit Andreas Bauhofer und Oliver Jungwirth betreute. „Wenn der Trend sich fortsetzt, werden wir in Zukunft auch bei der Vereinswertung des Osterturniers bald wieder mitreden können“. Die holte sich diesmal allerdings Gastgeber Lenggries mit alleine schon 9 Goldmedaillen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.