TSV 03 Sievershausen profitiert vom Projekt e.co-Sport

v.l. Gernot Dörrie (beratender Architekt vom Büro „Vier Linden“), Ortsbürgermeister Armin Hapke, TSV-Vorsitzender Jörg Schwieger, Belinda Schenkling (Umweltzentrum Hannover e. V.), Dr. Uwe Sparboom (Regionssportbund Hannover), Burkhard Hoppe (1. Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Lehrte), Nele Domin (Sportsachbearbeiterin der Stadt Lehrte).
 
Jörg Schwieger erklärt die neue Heizungsanlage
Lehrte: Sportheim Sievershausen |

Der TSV Sievershausen hat sein Vereinsgebäude erfolgreich mit finanzieller Unterstützung aus dem Projekt "e.co-Sport" energetisch modernisiert. In einer kleinen Feierstunde wurde der Abschluss der Umsetzung im Sievershäuser Sportheim gewürdigt.

Projektträger von "e.co-Sport" sind die Landeshauptstadt und die Region Hannover. Zu den Projektbeteiligten gehören der Regionssportbund Hannover, der Stadtsportbund Hannover, proKlima – Der enercity-Fonds und aha-Abfallwirtschaft Region Hannover.

Belinda Schenkling vom koordinierenden Umweltzentrum Hannover e. V. erläuterte, dass viele Vereinsgebäude hinsichtlich des Energieverbrauchs stark modernisierungsbedürftig sind. "Um ein ökologisch und ökonomisch vernünftiges Sanierungskonzept auf die Beine stellen zu können, fehlt es den ehrenamtlichen Verantwortlichen häufig an der notwendigen Fachkenntnis und an finanziellen Mitteln", erläuterte die Projektbeauftragte. Auch beim TSV sorgte die energieverschwendende alte Ölheizung, bei der man befürchten musste, dass sie bald "den Geist aufgibt", für Sorgenfalten.

Der TSV 03 Sievershausen hat sich deshalb um eine Fachberatung und finanzielle Unterstützung aus dem Projekt beworben und den Zuschlag erhalten. Im Zuge der energetischen Sanierung wurden die aus dem Jahr 1985 stammende Heizungsanlage und die Warmwasserbereitung erneuert und wassersparende Duscharmaturen eingebaut. „Durch die Umsetzung dieser Maßnahmen spart der TSV jährlich rund 17% der Energiekosten ein und trägt, durch die damit verbundene Senkung des Kohlendioxidausstoßes von 6.500 Kilo CO2, zum Klimaschutz bei,“ stellte Belinda Schenkling heraus.

TSV-Vorsitzender Jörg Schwieger bedankte sich bei der Region Hannover, dem Landessportbund und beim Regionssportbund Hannover, der mit dem Vorstandsmitglied Dr. Uwe Sparboom vertreten war. Ohne deren Zuschüsse wäre die Umsetzung nicht möglich gewesen. Einen Dank nahm auch der 1. Stellvertretende Bürgermeister der Stadt Lehrte Burkhard Hoppe entgegen. Auch die Stadt Lehrte bewilligte einen beachtlichen Zuschuss aus den investiven Sportfördermitteln und trug damit zur Realisierung bei. "Insgesamt konnten wir 80 % der Kosten in Höhe von rund 22.000 Euro über Zuschüsse decken", freute sich der TSV-Chef.

Gleichzeitig wurde das Sportheim, das auch von der Tennisgemeinschaft Sievershausen und der Schützengesellschaft Sievershausen getragen wird, in 2014 von einem verheerenden Hagelschauer getroffen und durch einen Rohrleitungsschaden in Mitleidenschaft gezogen. So mussten die TSVer auch noch Zeit und Energie in die Sanierung des Daches, der durchnässten Decke des Gastraumes und in die Toilettenräume stecken, wo die Fliesen aufgrund des Wasserschadens von den Wänden fielen.

Schwieger nahm die Feierstunde zum Anlass, sich bei den Helfern, die sich in herausragender Weise bei der Sanierung eingebracht haben, mit Restaurantgutscheinen zu bedanken. Ein besonderer Dank ging dabei an TSV-Geschäftsführer Heinz-Otto Klußmann, dem die Sanierung eine Herzenssache war und "der unendlich viel Zeit (so Schwieger)" in das Projekt gesteckt hat. Das Engagement der Helfer war auch Schwerpunkt der Grußworte von Lehrtes 1. Stellvertretenden Bürgermeister Burkhard Hoppe und von Ortsbürgermeister Armin Hapke, die sich mit dem TSV über den Abschluss der Sanierung und über ein attraktives Sportheim freuten.

"Nun ist aber alles fertig und wir freuen uns, dass wir unseren Sportlern ein unter energetischen Gesichtspunkten frisch saniertes, schönes Sportheim anbieten können." stellte Jörg Schwieger unwidersprochen abschließend fest.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.