Tennisherren des LSV spielen im Winter 2016/17 erstklassig

Meisterschaft und Aufstieg für die 1. Mannschaft
 
Stefan Seifert hatte wieder großen Anteil am Mannschaftserfolg
Lehrte: LSV-Tennispark | Mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung hat die 1. Herren am Samstag die vorzeitige Meisterschaft in der Nordliga und damit den Aufstieg in die Regionalliga perfekt gemacht. Die Regionalliga ist die höchste deutsche Spielklasse in der Hallensaison. Gegener war der direkte Mitbewerber TC RW Wahlstedt, der bislang auch noch ohne Punktverlust war. Unter den Augen von Tennis-Regionspräsident Manfred Dankemeyer nebst seinem Sportwart Volker Große und dem LSV-Vorsitzenden Frank Prüße eröffneten Stefan Seifert an Platz 2 und Marko Mokrzycki an Platz 4 die Begegnung. Hier wurde schnell klar, dass auch die Wahlstedter mit spielstarken Akteuren angereist waren. Aber beide Lehrter konnten einen ausgeglichenen ersten Satz mit 7:5 gewinnen. Beide konnten auch den leichten psychologischen Vorteil durch den Satzgewinn im zweiten Satz nutzen und das Spiel immer mehr dominieren. So kamen beide fast zeitgleich zu einem 6:1 Satzgewinn und sorgten für eine 2:0-Führung. Unterschiedlich gestalteten sich dann aber die beiden Spiele von Jaan-Fredrik Brunken an Platz 3 und Marco Lenz im Spitzeneinzel. Jaan-Frederik kämpfte sich zu einem 7:5-Satzgewinn, gewann im 2. Satz immer mehr an Sicherheit und schloss diesen erfolgreich mit 6:1 ab. Marco hatte einen starken Start gegen Leon Schütt, der sich aber im zweiten Satz mit 7:6 wieder ins Spiel kämpfte und auch im Matchtiebreak mit 10:8 erfolgreich war. Die Zuschauer bekamen zum Abschluss auch noch starke Lehrter Doppel zu sehen. Marco und Marko siegten im ersten Doppel mit 6:3 und 6:3, Stefan und Jaan-Frederik im zweiten mit 6:3 und 6:4. Die Mannschaft durfte daraufhin die Gratulationstour der Gäste und Zuschauer entgegen nehmen. Das letzte Spiel am 27.02. in Göttingen hat für die Spitze der Tabelle keine Bedeutung mehr.
Auch die 2. Mannschaft hat am Samstag ihre Chancen auf Meisterschaft und Aufstieg mit einem 6:0-Sieg beim TC Fallersleben gewahrt. Im Einzel glänzten Nils Schlünzen (7:6, 6:2), Maik Burlage (6.3, 6:4) und Niklas Woltmann (6:2, 6:1) mit 2-Satz-Erfogen. Nur Maximilian Grimme hatte an Platz 2 den 1. Satz mit 4:6 verloren, brachte dann aber mit 6:3 und 10:3 im Matchtiebreak das Spiel erfolgreich zu Ende. Die Doppel waren dann noch recht umkämpft. Nils und Maik setzten sich aber mit 6:4 und 7:5 im ersten Doppel durch. Maximilian musste an diesem Tag zum zweiten Mal in den Matchtiebreak. Zusammen mit Niklas konnte er diesen aber nach 6:3 und 3:6 in den Sätzen knapp mit 11:9 gewinnen. Mit 8:0 Punkten ist sie die einzige verlustpunktfreie Mannschaft der Staffel, muss allerdings noch zwei Spiele bestreiten. Das nächste Spiel bestreitet sie am 20.02. um 11:00 Uhr zu Hause gegen den HTV Hannover.
Die 3. Mannschaft hält sich im Heimspiel gegen den TC TSV Burgdorf mit 5:1 schadlos. Für drei Einzelpunkte sorgten Bastian Bohln (6:2, 6:1), Lars Schönfeld (6:0, 6:1) und Christian Heller (6:1, 6:3). Den Ehrenpunkt für die Burgdorfer holte Christopher Wille an Platz 4 mit 6:2 und 6:1 gegen Robert Gross. Nicht in Gefahr gerieten auch die beiden Doppel. Das Doppel 1 mit Bastian und Christian gewann mit 6:2 und 6:3. Im Doppel an der Seite von Lars konnte sich Robert für seine Einzelniederlage gegen Christopher Wille revanchieren. Die beiden holten mit 6:3 und 6:4 den abschließenden 5. Punkt. Die Mannschaft ist mit 8:0 Punkten Tabellenführer vor dem MTV Eintracht Celle, die mit 6:0 Punkten auch noch keinen Minuspunkt aufweisen. Hier kommt es wohl zu einem „Endspiel“ der beiden Mannschaften am 28.02. um 15:00 Uhr in Lehrte. Zuvor müssen die Celler aber noch gegen den TSV Wettmar antreten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.