Schaft das Herrenteam erneut einen Triple-Erfolg ?

Lars Schönfeld konnte bei seinem Einzel den zweiten Satz nach einem 2:5 Zwischenstand noch mit 7:5 gewinnen.
Lehrte: LSV-Tennispark | Das Tennis-Herrenteam des LSV hat gute Chancen, den großartigen Triple-Erfolg vom vergangenen Sommer auch jetzt in der Hallenrunde zu wiederholen. Erneut brachte der letzte Spieltag drei 6:0-Erfolge für die drei Teams, die nun alle mit 8:0 Punkten nach vier Spielen die jeweilige Tabelle anführen.
Dabei gastierte die 1. Mannschaft beim HTV Hannover II. Alexander Meyer (6:4, 6:1) an Platz 2 und Jonas Memenga (6:1, 6:2) an Platz 4 sorgten mit ihren klaren Einzelsiegen für eine beruhigende 2:0-Führung. Artjom Agamov erhöhte dann im Spitzeneinzel mit 6:4 und 7:5 auf 3:0. Maximilian Grimme musste nach einem 6:3 den zweiten Satz mit 3:6 abgeben, konnte sich aber im Matchtiebreak mit 10:6 durchsetzen.
Das erste Doppel mit Agamov/Meyer hatt beim 6:2 und 6:1 keinerlei Probleme. Schwerer tat sich das Doppel 2 mit Grimme/Memenga, sorgte aber nach dem 6:3, 2:6 und 10:4 für den sechsten Matchpunkt. Die nächste Begegnung gegen den DSV 1878 Hannover ist für die Mannschaft ein Heimspiel und findet am 09. Februar um 11:00 Uhr in der Halle Vor dem Osterholze statt.
Beim Heimspiel der zweiten Mannschaft war der Gast vom TSV Wettmar chancenlos. Bastian Bohlen (6:0, 6:2) und Martin Wittek (6:2, 6:1) brachten die Lehrter in Führung. Im Spitzeneinzel musste der Gegner von Jonas Memenga nach mit 0:6 verlorenem 1. Satz erschöpft aufgeben. Den vierten Einzelsieg steuerte dann Niklas Woltmann mit 6:3 und 6:2 bei.
Im Schnelldurchgang wurden dann auch die beiden Doppel nach Hause gebracht. Bohlen/Woltmann siegten 6:0 und 6:1, Memenga/Wittek zweimal 6:1. Am 08. Februar um 14:30 ist die Mannschaft zu Gast beim Polizei SV Hannover.
Komplettiert wurde der erfolgreiche Spieltag von der 3. Mannschaft, die im Derby gegen die TSG Ahlten ebenfalls ungefährdet war. An den Plätzen zwei und vier sorgten Christian Heller (6:2, 6:0) und Robert Gross (6.0, 6:0) für einen perfekten Start. Auf 4:0 erhöhten dann Lars Schönfeld (6:2, 7:5), der den zweiten Satz nach einem 2:5 noch drehen konnte sowie Timo Kutz (6:2, 6:1).
Deutliche Ergebnisse gab es dann auch in den Doppeln von Heller/Gross R. (6:1, 6:0) und Minde/Gross D. (6:1, 6:2). Das letzte Spiel der Winterrunde bestreitet das Team beim Tabellenletzten DT Hameln V am 08. Februar um 14:00 Uhr. Mit jetzt 8:0 Punkten ist die Meisterschaft in der Regionsliga im Prinzip jetzt schon perfekt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.