Nur ein Punkt fehlt noch zur OBERLIGA! – LSV II + III können schon erneut den Aufstieg feiern

Felix Rauch führte seine Mannschaft mit druckvollem Spiel erneut zum Sieg.
Lehrte: LSV-Tennispark | DSV 1878 Hannover war der Gast der 1. Herren, der erneut die Sonderklasse der Lehrter zu spüren bekam. Wieder wurde kein einziger Satz abgegeben. Artjom Agamov an Platz 2 (6:2, 6:0) und Maximilioan Grimme an vier (6:1, 6:2) sorgten unangefochten für die 2:0-Führung. Diese bauten im Spitzeneinzel Felix Rauch (6:0, 6:1) und Alexander Meyer (6:0, 6:0) zum 4:0 aus und sorgten damit schon für den Sieg.
Souverän gewann aber auch das 1. Doppel mit Rauch/Woltmann. Sie machten beim 6:3 und 6:1 kurzen Prozess. Nach Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz (0:3) gewannen aber auch Agamov/Grimme ihr Doppel beim 6:4 und 6:0 und sorgten somit dafür, das auch der 6. Matchpunkt in Lehrte blieb. Nachdem die Mannschaft am kommenden Wochenende spielfrei ist, empfängt sie am 22.02. um 11:00 Uhr den Verfolger TC GRE Hildesheim zum „Endspiel“. Die Hildesheimer müssen zuvor noch beim HTV Hannover II antreten, wobei sie jedoch klarer Favorit sind. Beim finalen Spieltag in Lehrte würde der Lehrter Truppe bereits ein Unentschieden zur Meisterschaft reichen, da sich die Hildesheimer ein 3:3 gegen den TV RW Rinteln leisteten und so mit einem Minuspunkt belastet sind.
Ebenso stark spielte die 2. Mannschaft beim Polizei SV Hannover auf und schaffte mit einem 6:0-Sieg bereits die Vorentscheidung für die Meisterschaft in der Bezirksliga. Für die Einzelerfolge sorgten Jonas Memenga (6:2, 6:1), Bastian Bohlen (6:0, 6:0), Niklas Woltmann (6:2, 6:0) und Martin Wittek (6:4, 6:0).
Nichts anbrennen ließen auch die Doppel mit Memenga/Woltmann (6:0, 6:3) und Schönfeld/Wittek (6:4, 6:1). Das letzte Spiel bestreitet die Mannschaft zu Hause am Samstag, 15.02. um 14:00 Uhr gegen den Tabellenletzten TSV Ingeln-Oesselse, wobei selbst eine 0:6-Niederlage die Meisterschaft nicht mehr verhindern könnte.
Den dritten Sieg des Wochenendes holte sich die 3. Vertretung beim DT Hameln V. Die vorderen Einzel holten sich Christian Heller mit 6:2 und 6:0, Timo Kutz mit 6:2 und 6:2 sowie Robert Gross mit 6:2 und 6:1. Den einzigen Gegenpunkt musste David Gross an Platz vier mit 4:6 und 2:6 zulassen.
Die Schlussdoppel gingen ebenfalls an die Lehrter. Während sich das 1. Doppel mit Heller/Gross klar mit 6:2 und 6:2 durchsetzte, lieferte sich das 2. Doppel mit Palnau/Kutz ein ganz enges Spiel, blieben aber letztendlich mit 5:7, 6:4 und 10:7 erfolgreich. Mit diesem Spiel hat das 3. Team die Hallenrunde bereits beendet und feiert mit 10:0 Punkten und 28:2 Matchpunkten die Meisterschaft in der Regionsliga Gr.47. Herzlichen Glückwunsch von allen Fans.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.