Marco Mokrzycki erreicht das Halbfinale und den 3. Platz der Landesmeisterschaft

Marco konnte im Halbfinale nicht sein bestes Tennis abrufen, belohnte sich aber trotzdem mit Platz 3 der Landesmeisterschaft.
Lehrte: LSV-Tennispark | Insgesamt sieben Aktive des LSV hatten die direkte Zulassung für das 32er-Hauptfeld der diesjährigen Sommer-Landesmeisterschaft bekommen, die vom 4. bis 7. Juni beim HTV Hannover ausgetragen wurden. Nicht über die erste Hauptrunde hinaus kamen Artjom Agamov, Maximilian Grimme und Niklas Woltmann. Jaan-Frederik Brunken (Nr. 3 der Setzliste) gewann mit zweimal 6:2 gegen Alexander Gorovitis vom DTV Hannover, konnte sich aber im Achtelfinale mit 7:5, 3:6 und 8:10 nicht gegen Torben Otto von der TG Hannover durchsetzen. Maik Burlage war in der Hauptrunde mit 6:1, 3:6 und 10:3 erfolgreich, musste aber dann gegen seinen Mannschaftskameraden Marco Mokrzycki antreten, der seine Erstrunde mit zweimal 6:0 gegen Qualifikant Jonas Kanwischer vom TC RW Barsinghausen gewonnen hatte. Dieses vereinsinterne Achtelfinalspiel konnte Marco mit 6:1 und 7:6 für sich entscheiden. Mit Clemens Graute traf Marco im Viertelfinale auf einen weiteren Vereinskollegen. Dieser hatte in der ersten Runde überraschend Stefan Seifert vom Oldenburger TeV (Nr. 2 der Setzliste, Deutsche Rangliste Nr. 86) mit 5:7, 6:4 und 10:8 aus dem Turnier befördert. Im Achtelfinale hatte Clemens mit 6:4 und 6:4 gegen Luis Lentz vom TC Lilienthal die Oberhand behalten. Im Viertelfinale gegen Marco gab es zunächst einen ausgeglichenen ersten Satz, den Marco durch einen erfolgreichen Tiebreak mit 7:6 für sich entschied. Entkräftet konnte Clemens dann zum zweiten Satz nicht mehr antreten. Lasse Muscheites vom Oldenburger TeV war Marcos Kontrahent im Halbfinale. Nach einem ordentlichen, erfolgreichen Aufschlagspiel fiel Marco dann aber in ein tiefes Loch. Bei unkonzentriertem Spiel konnte er bis zum 0:3 des zweiten Satzes kein Spiel mehr gewinnen. Dem eigenen Aufschlagspiel ließ er noch ein Break folgen und kämpfte sich wieder heran. Lasse ließ sich aber nicht mehr von seinem guten, fehlerarmen Spiel abbringen und brachte somit den zweiten Satz mit 6:3 nach Hause. Auch im späteren Finale war Lasse mit 12:10 im Matchtiebreak erfolgreich und holte den Titel des Landesmeisters. Für Marco bleibt ein guter 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.