1.Mai ......und sie bewegen sich doch...

Lehrte: rahausplatz | ...die Menschen scheinen langsam zu begreifen. Es geht nur gemeinsam.
Das Prinzip: "Teile und herrsche" funktioniert nicht mehr so uneingeschränkt wie bislang. In Wirtschaft und Politik werden die Verantwortlichen begreifen müssen, dass der Widerstand auf allen Ebenen, in allen Schichten der Bevöllkerung wächst.
Dieser 1.Mai 2014 ist anders, thematisch beladen wie selten zuvor: "Längst überfälliger Mindestlohn"; "Ausufernde Leiharbeit zurückdrängen"; "Endlich mal wieder eine Lohnentwicklung , die den Namen verdient"; "Eine Rentenreform, die letztlich das erleben der Rente im Fokus hat" und "Das verhindern einer Freihandelszone zwischen Europa und USA , die nur einen Verlierer kennt, die Menschen, die Verbraucher in dieser sogen. Freihandelszone" . Letzters, so komplex und geheim verhandelt (mauscheln !) , dass noch nicht einmal die Abgeordneten der regionalen Parlamente die Detailes kennen. Unsere demokratischen Strukturen und Werte sind ensthaft in Gefahr. Bleibt nur die Hoffnung auf ein starkes, selbstbewusstes Europaparlament. Wählen gehen, ist diesmal wichtiger denn je.

Darüber hinaus leben wir mit einem Konflikt -Ukraine - der uns an den Rand eines Krieges bringen könnte. Spätestes jetzt merkte die Öffentlichkeit, mit welch einer Schräglage unsere Presse über diese Krise berichtet. Das total negativ besetzte Schlagwort "Mainstream" macht die Runde und die Menschen erkennen das Manipulations und Lügenkonstrukt "Freie Presse, unabhängige Presse". Überlagert von den Spionage-und Abhöraktivitäten unserer "Freunde" den USA und England.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
1.108
Alter Verwalter aus Naumburg (Saale) | 05.05.2014 | 04:45  
2.926
Dirk Borck aus Lehrte | 07.05.2014 | 12:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.