LECK (Friesisch: Leek) - Südtondern

gegenüber der Kirche
Leck: Markt |

LECK (Friesisch: Leek) - Südtondern

Vielleicht erinnert sich noch eine der Leserinnen und Leser an den seltsamen Artikel, auf den ich im August 2013 hier hingewiesen haben ("TOTE FISCHE NACH LECK IN ÖLPIPELINE"). Mir ist LECK durchaus als Ort vertraut. Er liegt nahe der dänischen Grenze; an der B199 zwischen Flensburg und Niebüll. Lecks Bedeutung lebt seit dem 13ten Jhd in immer wieder neuen Höhen und Tiefen; gelegen am historischen Ochsenweg, Hafenstadt, Marktplatz mit großen Viehmärkten (bis ins 20te Jhd.); im II.Weltkrieg wurde Leck ein militärischer Fliegerstandort, vor einigen Jahren erheblich verkleinert und mit neuen Aufgaben betraut, wirkte sich die Veränderung auch auf das Leben der Stadt aus.
Die Bahnstation an der Strecke von Flensburg nach Niebüll ist inzwischen in einen auch optischen Dornröschenschlaf versunken und wartet immer wieder von neuem auf eine Reaktivierung. Doch steht die DBAG mit einer eigenen Busflotte gegen die Pläne. Und so wächst der Autoverkehr durch die Stadt von der A7 zur Westküste und weiter nach Westerland immer weiter. Dem Ort (7.500 Einwohner) bekommt diese Entwicklung nicht wirklich gut.
Mich verbinden mit Leck die Schulzeit von 1963-1965 und dabei auch die Konfirmation - ein Klassentreffen nach 20Jahren - und nun die Goldene Konfirmation plus einem kleinen Klassentreffen.
1 2
1 2
2
1
3 1
1
1 2
2
1
1
1
2
1
2
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
27.409
Shima Mahi aus Langenhagen | 26.06.2014 | 22:37  
23.104
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 26.06.2014 | 23:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.