Stimmungsvolle Weihnachtsfeier des VdK Lauingen im Laudoniaheim

Lauingen: Laudoniaheim | Zu ein paar besinnlichen Stunden lud der Ortsverein des VdK ins Laudoniaheim in Lauingen. Unter den zahlreichen Gästen konnte der erste Vorsitzende Helmut Sing Lauingens Bürgermeister Wolfgang Schenk und den Kreisvorsitzenden des VdK Georg Böck begrüßen.
In seiner Begrüßung dankte er den Mitgliedern der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit und allen die die Arbeit des Ortsvereins im vergangenen Jahr unterstützten.
Er mahnte gerade jetzt in der Adventszeit darüber nachzudenken, dass Liebe und Verständnis für unseren Nächsten, auch wenn er eine andere Hautfarbe oder eine andere Religion hat, anders denkt wie wir, behindert oder krank, alt oder verbittert, die Voraussetzung für ein friedliches und harmonisches Zusammenleben ist.
Bürgermeister Schenk, der keine der VdK Veranstaltungen versäumt, erinnerte an die Vergangenheit, als die Heimatvertriebenen 1947/48, ein Schicksal das auch seine Eltern betraf, auf der Suche nach einer neuen Zukunft waren. Er ermahnt zu mehr Toleranz für Menschen die ihre Heimat verlassen, um ohne Angst und in Frieden zu leben. Er würdigte das ehrenamtliche Engagement des VdK, den er als eine große Familie bezeichnet.
Kreisvorsitzender Georg Böck übermittelte die Grüße und Wünsche der Kreisgeschäftsstelle. Er verwies auf die 20 000 Ehrenamtlichen, die die große Stütze des VdK Bayern sind. Er freue sich, dass sich Ingrid Stricker wieder für weitere 4 Jahre in der Kreisvorstandschaft engagiert. Der große Zuwachs an Mitglieder allein in Bayern von 6,7% im vergangen Jahr zeigt, dass wir auf einem richtigen Weg sind. Dies ist aber auch ein Zeichen, dass immer mehr Menschen in eine Notlage kommen. Es macht stark, wenn viele Menschen das selbe Ziel verfolgen.
Der Nikolaus freute sich, dass sein Knecht Ruprecht seine Rute nicht brauchte. Er bedachte die fleißigen Sammler, die sich für die alljährliche Haussammlung im November „helft Wunden heilen“ zur Verfügung stellten mit einem Präsent. Ingrid Stricker las den Anwesenden eine Weihnachtsgeschichte vor.
Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Stubenmusik Lang, die den offiziellen Teil mit bekannten Weihnachtsliedern, begleitet vom Gesang der Anwesenden, beendete.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.