Hans Weiß - ein echter " Langweider " ist von uns gegangen !

1
Gut behütet, streng gläubig, hilfsbereit und immer für einen guten Spaß zu haben - Hans Weiß, verstorben am 22.04.16
Langweid: Langweid a. Lech |

Nachruf von einem Freund -

unser Hans hat uns am 22. April 2016
nach längerer Erkrankung
im Alter von 74 Jahren für immer verlassen.

Als Sohn vom Strasser-Wirt geboren,
aufgewachsen in Langweid / Gersthofen,
gab es immer viel zu tun
und die Schulaufgaben
mussten so nebenbei erledigt werden -
so erzählte er selbst aus seiner Jugendzeit.

Handwerklich begabt,
lernte Hans das Metzger-Handwerk
von der Pike auf
und konnte sogleich den Wirtsbetrieb
nach dem Tode seines Vaters übernehmen.

In späten Jahren kam Hans zur Deutschen Post,
lernte dabei seine liebe Frau kennen,
mit der er über 50 Jahre verheiratet war.

In Langweid hat sich Hans mit seiner Frau
ein schönes Domizil aufgebaut -
mit einem herrlich romantisch angelegtem Garten,
den er mit viel Liebe und Mühe immer weiter
zu einem " toskanischen Paradies " verfeinerte.

Drei Söhne waren der Stolz der Familie,
wovon heute einer in Spanien lebt,
der zweite wurde ihnen schon in seinen jungen Jahren
viel zu früh durch einen tragischen Verkehrsunfall
wieder genommen.

Gut 25 Jahre war Hans als Briefträger
in Langweid unterwegs
und einige Male auch " in letzter Minute " zur Stelle !

Glück, Zufall, Vorsehung -
oder hängt es auch mit einer strengen
christlicher Erziehung zusammen ?!

Hans Weiß hatte in seinem Leben
mehrmals die Situation,
schnell helfen bzw. eingreifen zu dürfen !

Seltsamer Weise kam er
immer gerade noch rechtzeitig an Gefahrenstellen vorbei,
wo sofortige Hilfe erforderlich war !

( das waren seine eigenen Worte dazu )

So nebenbei beim Weißwurst-Frühstück
in Unterschneidbach / AIC (siehe Foto )
erzählte mir der immer freundliche Briefträger aus Langweid -
der auch ständig einen neuen lustigen Witz zum Besten geben konnte -
seine Erlebnisse.

Einige Beispiele davon ,

> da war er eines Morgens bei Frau XY an der Haustüre,
trotz mehrmaligem klingeln war nichts zu hören -
außer einem regelmäßigen dumpfen klopfen ?!?

Hans wußte,
eigentlich ist sie immer gleich an der Tür ?!

Sofort zum Doktor in der Nachbarschaft gerannt -
beide zurück und durch den Hintereingang rein !

Frau XY lag schon länger am Boden,
hatte Unterzucker und konnte sich
nur noch mit einem Löffel
an dem ausgehängten Tür-Hörer bemerkbar machen !!
Gott sei Dank !

oder einmal im Urlaub,

> Hans mit seiner Familie beim baden in Kroatien,
winkt eine Frau im Meer mit beiden Händen über `m Kopf,

die Wasserwacht war gerade beim Kartenspiel.

Hans springt auf und ins Wasser rein,
die junge Frau klammert sich fest an ihn,
verkratzt vor Aufregung sein Gesicht
und dankt ihm anschließend am Strand
tausendmal für die Hilfe ?!
Gott sei Dank !

Diese Kurzgeschichten wollte Hans eigentlich nicht erzählen
weil er meinte, das hätte ein jeder andere auch getan
und nur auf meine Bitte hin, ließ er
- schon im Jahre 2014 -
einen kleinen Einblick zu.

Dem myheimat-Bürgerreporter
wird dieser sympatische Mensch
immer dankbar in Erinnerung bleiben.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
12.161
Erika Walther aus Augsburg | 26.04.2016 | 13:52  
210
M. Weiß aus Langweid am Lech | 28.04.2016 | 08:03  
4.937
Heinrich Wörle aus Gersthofen | 29.04.2016 | 08:01  
210
M. Weiß aus Langweid am Lech | 02.05.2016 | 07:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.