Das Risikoparadox - Warum wir uns vor dem Falschen fürchten!

Wann? 29.01.2015 19:00 Uhr

Wo? Ratssaal, Marktplatz 1, 30853 Langenhagen DE
Langenhagen: Ratssaal | Ebola, Schweinepest, Elektrosmog, Terrorismus, Kriminalität - nahezu täglich bringen die Medien neue Hiobsbotschaften. Wird unser Leben immer gefährlicher, unsicherer, risikoreicher? Ortwin Renn, international anerkannter Risikoforscher, sagt: Nein! Die Angst vor „falschen“ Gefahren verstellt vielmehr häufig den Blick auf „echte“ Risiken, die uns und unsere Nachwelt ernsthaft bedrohen. In einem Vortrag am Donnerstag, 29. Januar, ab 19.00 Uhr im Rathaus Langenhagen zeigt er, welches diese sind, warum wir sie unterschätzen und wie wir unser persönliches Risiko selbst einschätzen und beeinflussen können.
Prof. Dr. Dr. hc. Ortwin Renn lehrt Umwelt- und Techniksoziologie an der Universität Stuttgart und ist Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS). Er war Mitglied der von der Bundeskanzlerin berufenen Ethikkommission „Zukunft der Energieversorgung“ und gehört seit 2013 zum wissenschaftlichen Beraterstab des EU-Kommissionspräsidenten im „Science and Technology Advising Council“.
Der Eintritt für diese von der VHS Langenhagen in Kooperation mit der Buchhandlung Böhnert veranstaltete Lesung und Diskussion beträgt 9,- €.
Anmeldungen nehmen die Geschäftsstellen der Volkshochschule im Eichenpark und im >Treffpunkt< persönlich, schriftlich, per Fax (0511.7307-9718) oder per eMail (info@vhs-langenhagen.de) mit Abbuchungsermächtigung entgegen. Bei der Buchhandlung Böhnert können ebenfalls Eintrittskarten erworben werden (Tel. 0511.731136). Für Kurzentschlossene ist eine Abendkasse vorhanden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.01.2015 | 01:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.