Krebskranken Kindern die Hand reichen

Im Dr. von Haunerschen Kinderspital der Münchner LMU werden krebskranke Kinder betreut. Diese Kinder und ihre Eltern brauchen während der schlimmen Zeit der Erkrankung medizinische, aber auch psychologische und soziale Hilfe. In der Elterninitiative Intern 3 im Dr. von Haunerschen Kinderspital helfen betroffene Eltern mit, die Bedingungen im dortigen Kinderkrebszentrum zu verbessern, zum Beispiel durch kostenlose Übernachtungsmöglichkeiten, Patienteninformationen oder Hilfe in persönlichen Notlagen.

Jede Spende hilft



„Jedes Angebot, jeder Kontakt, jede Spende ist für die kleinen Patienten ein Beweis, dass sie nicht allein sind mit ihrem Schicksal Krebs“, heißt es auf der Homepage des Vereins.
Der Friseursalon Elisabeth Arzberger überreichte in diesem Jahr statt kleiner Kundengeschenke zu Weihnachten eine Spende von 500 Euro an den Verein. „Wir wollen krebskranken Kindern die Hand reichen“, so Elisabeth Arzberger.
Im Bild von links Elisabeth Arzberger, Ernst Bauer, Vorsitzender des Vereins „Elterninitiative Intern 3“, und Julia Gratzl, Friseurmeisterin bei Friseur Arzberger, die den Kontakt zum Verein herstellte.

Foto: Sibylle Seidl Cesare
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.