SIP Scootershop unterstützt den Humanitäre Hilfe e.V.

Landsberg am Lech: SIP Scootershop GmbH | Eines der Projekte des Humanitäre Hilfe e.V.´s ist der Wiederaufbau eines Krankenhauses und die Fortentwicklung zu einem Referenzzentrum in Ndoungue in Kamerun. Projektleiter ist der ehemalige Oberarzt des Klinikums Landsberg am Lech Dr. med. Soeren Gatz. Vor Ort hat die Leitung Dr. François Marie Djomou Touomo, der Mitte Januar zu Besuch in Deutschland war und tiefe Einblicke in die Situation in Ndoungue gab.
Nicht nur mit finanziellen Mitteln (ca. 5.500 €) sondern auch mit Manpower und logistischer Organisation hat SIP Scootershop dem Humanitäre Hilfe e.V. unter die Arme gegriffen.
Aufgabe war, dringend benötigtes Material nach Kamerun zu verschiffen. Darunter fielen ausrangierte Krankenhausbetten, Matratzen, OP-Zubehör, Ärzte- und Patientenkleidung, medizinische Geräte und vieles mehr. Gesagt, getan! Am Freitag, den 17.01.2014 wurde der Container mit Hilfe einer SIP-Delegation beladen und macht sich auf die Reise nach Westafrika

Auf dem Bild v.l.: Andreas Rabl (SIP), Dipl.-Ing. Alexander Barth (Geschäftsführer SIP), Dr. François Marie Djomou Touomo, Dr. med. Soeren Gatz, Max Sollich (SIP), Stephan Fischer (SIP), auf Roller: Sepp und Els Mergler

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.