Zum Auftakt der MarriageWeek lachte der Himmel

"Die Aktion MarriageWeek ist klasse!" finden Heinz und Helma Dieng aus Kaufbeuren.
Landsberg am Lech: Hauptplatz | Strahlende Gesichter, blauer Himmel und laue Temperaturen sorgten für einen Auftakt nach Maß bei der diesjährigen MarriageWeek in Landsberg. Traditionell wurden Herzluftballons in der Innenstadt verteilt, um zu einer Aktionswoche "Gutes für Ehepaare" einzuladen. Gute Beziehungen sollte man pflegen! So bietet die MarriageWeek ein buntes Programm von Veranstaltungen an - zum Mitmachen oder einfach zum Genießen.

Die „MarriageWeek“ findet einmal mehr in den Tagen um den Valentinstag, von Freitag, 7. Februar bis zum Samstag, 15. Februar, statt. Immer mehr Männer und Frauen begeistern sich für diese Feier der Partnerschaft. „Nehmen Sie sich - liebe Paare - Zeit, um an dem „Gebäude Beziehung“ zu arbeiten und sich abseits von Beruf und Alltag bewusst auf den Partner einzulassen“, rät Landrat Walter Eichner in seinem Grußwort zur diesjährigen Marriage Week, denn es lohne seiner Ansicht nach in eine dauerhafte, verlässliche Ehe zu investieren.

1996 in England gestartet, erreicht die Initiative inzwischen 22 Länder und wird mit mehr als 3000 ehrenamtlichen Mitarbeitern durchgeführt. Landsberg ist schon seit 2009 mit dabei, dem Jahr, als die MarriageWeek in Deutschland anlief. Seitdem gibt es „Gutes für Ehepaare” mit schöner Regelmäßigkeit und wachsender Zustimmung. Auch 2014 lohnt sich wieder der Blick ins Programm.

Die sympathische Kampagne erreicht mehr und mehr die Herzen der Bürger, sie wird zunehmend von Handel, Banken, Firmen und Parteien unterstützt. So finden Vorträge, Events, Gottesdienste und Seminare zum Thema Ehe statt, außerdem gibt es Lesungen, Candle-Light-Dinner oder eine Führung „Tea Time im Mutterturm“. Das Abenteuer einer gelingenden Ehebeziehung steht stets im Mittelpunkt der Veranstaltungen. Gottesdienste mit Segnungen für Paare in verschiedenen Pfarreien wechseln ab mit Vorträgen wie „Nix gesagt is gnuag gred“ von Alfred und Andrea Mayer in der Evangelischen Kirche in Kaufering oder „Paar-Panorama“ von NPL-Trainerin Sabine Mross im AWO-Zentrum, die auf Entdeckungsreise nach gemeinsamen Zielen und Werten geht.

Der besondere Film im Landsberger Kino heißt heuer „Für immer Liebe“ und unterstützt somit ganz das Anliegen. Genauso Pastoralreferent der Ehe- und Familienseelsorge im Bistum Augsburg: Ulrich Hoffmann spürt mit einem Seminar im Pfarrsaal der Kirche Zu den Heiligen Engeln nach, wie Paare zueinander finden. Und Paar-Coach Cordula Werner setzt sich für eine „Positive Streitkultur“ ein. Alle Infos im Internet unter http://www.marriage-week-landsberg.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 15.03.2014
myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 09.01.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.