Möbel sind wichtiger als der Mensch... Rettungsfahrzeuge werden behindert...

Nordstrasse in Gleidingen, 15 min keine Durchfahrt
Hier dann mal die Fakten was so alles passiert wenn jemand zu spät versorgt wird...

http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2009...

Schon nach ca. zehn Sekunden wird der Patient bewusstlos, nach ca. 20 Sekunden erlischt die elektrische Aktivität im Gehirn. Signale werden nicht mehr richtig übertragen, nach zwei bis drei Minuten treten erste Zellschäden auf – zuerst im Bereich der Hirnrinde, später dann auch imStammhirn.
Das ist sehr gefährlich, denn im Stammhirn liegen die Steuerungszentren für den Blutkreislauf und für die Atmung. Nach kurzer Zeit setzt deshalb auch die Atmung des Bewusstlosen aus. Wenn die Zellen jetzt noch stärker geschädigt werden, können diese Funktionen nicht mehr wieder hergestellt werden. Und das ist schon nach ca. fünf Minuten der Fall. Die Gefahr des sogenannten apallischen Syndroms droht: Der Patient kann dann nur noch im Wachkoma weiterleben.

Länger als rund zehn Minuten ohne Sauerstoff kann das Gehirn nicht überleben.

Der LKW im Bild der Firma Hausmann stand dort mindestens 15 min, ohne das ein Corsa oder Fiesta da hindurch gekommen wäre. Möbel sind wichtiger als der Mensch...?!
Ja jeder macht Fehler aber beim Anruf im Porta Hauptcenter erfuhren die Bürger das das ja, grundsätzlich, nur ein kurzer Moment ist und das kann ja so schlimm nicht sein. Der Rettungswagen kann ja mit dem Navi einen Umweg suchen...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.11.2013 | 02:42  
95
Uwe F. aus Laatzen | 27.11.2013 | 19:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.