Der Sozialverband Laatzen fährt zur Baumblüte in das „Alte Land“

In Erwartung des herannahenden Frühlings führte die Tagesfahrt im April Mitglieder und Gäste des SoVD Laatzen zur Obstbaumblüte in das „Alte Land“. Erste Station am Vormittag war zunächst die am südwestlichen Ufer der Unterelbe an der Schwinge gelegene alte Hansestadt Stade. Stade ist mit seinen knapp 45.000 Einwohnern Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises und war früher Sitz des Regierungsbezirkes Stade. Als erstes hieß es dann „Leinen los“, denn während einer einstündigen Fleetkahnfahrt rund um die Stadt auf dem alten Burggraben konnte man die Schönheit der auf der Schwingeinseln gelegenen historischen Altstadt von der Wasserseite aus bewundern. Natürlich blieb anschließend noch genug Zeit, die Altstadt mit seinen zahlreichen Kirchen und mittelalterlichen Gebäuden auf eigene Faust zu erkunden oder einen kleinen Einkaufsbummel zu unternehmen. Am Nachmittag ging es weiter nach Jork. Hier erwartete uns bereits eine in Landestracht gekleidete Reiseführerin, die auf der knapp zweistündigen Rundfahrt durch das mit 14.300 Hektar größten Obstanbaugebiet in Mitteleuropa viel Wissenswertes über Land und Leute aber auch „Klatsch und Tratsch“ erzählte. Den Abschluss bildete dann der Besuch auf einem Obstbauernhof zu Kaffee und Kuchen. Von der Möglichkeit, sich dabei vor Ort vom köstlichen Geschmack der angebotenen einheimischen Erzeugnisse zu überzeugen und natürlich auch im Hofladen zu kaufen, wurde von allen ausgiebig Gebrauch gemacht. Voll mit neuen Eindrücken ging die Fahrt am späten Nachmittag quer durch das „Alte Land“, vorbei an Hamburg zurück nach Laatzen. Die nächste Tagesfahrt des SoVD ist bereits geplant. Sie führt am Samstag, den 16. Mai zum Spargelessen „satt“ in die im Landkreis Diepholz gelegene Samtgemeinde Kirchdorf, die mit mehreren hundert Hektar Spargelanbaufläche eines der größten Anbaugebiete in Deutschland ist.
Auf dem Spargelhof Thiermann können sich die Mitreisenden nach Herzenslust am kalten und warmen Spargelbuffet bedienen. Für den Nachmittag ist dann noch ein Besuch im nahegelegenen Tierpark Ströhen vorgesehen, der insbesondere durch seine Vollblutaraberzucht bekannt geworden ist. Einige Plätze sind noch frei. Interessierte Mitglieder aber auch Gäste können sich daher kurzfristig noch bei Ellen Bartold unter Telefon (0511) 82 72 44 für den Ausflug anmelden. Der Fahrpreis inklusive Eintritt in den Tierpark beträgt 15,- Euro. Das Spargelessen zum Preis von 17,80 € muss vor Ort selbst bezahlt werden.
Zur Diashow...
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.